Zum Inhalt

Kinderworkshop "MONSTER PARTY"

07.11.2015 bis 07.11.2015

Kinderworkshop "MONSTER PARTY"

KINDER & FAMILIE, KUNST


Kinderworkshop "MONSTER PARTY" Kinderworkshop "MONSTER PARTY"

Termin

Sa, 07.11.2015

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

November 2015
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
29 So
30 Mo

Altersgruppe: 6-12 Jahre
Max. TN-Zahl: 10
Ort: Künstlerstudio 513
Anmeldung unter Q21tours@mqw.at
Die Teilnahme ist kostenlos

Im Rahmen der Ausstellung „LEVITATE“ im freiraum Q21 INTERNATIONAL gestaltet der Medienkünstler und Artist-in-Residence Emiliano Maggi (ITA) den Keramik-Workshop „Monster Party“ für Kinder (max. TeilnehmerInnen-Zahl: 10) im Alter zwischen 6 bis 12 Jahren.

Monster sind fiktive Kreaturen, die in Sagen oder Märchen vorkommen - widernatürliche, meist hässliche und angsterregende Gebilde, Ungeheuer.  Sie haben ihren Ursprung meist in der Phantasie der Menschen oder in Alpträumen und symbolisieren Ängste, die in Mythen bzw. Märchen personifiziert leichter verarbeitet werden können.

Im Workshop werden die Kinder dazu angeleitet, spielerisch mit ihren Ängsten und mit der Furcht vor Monstern umzugehen. Sie lernen, ihre Angst zu identifizieren und so eine Art Kontrolle über diese Angst zu entwickeln, um sie schlussendlich zu überwinden, indem sie im Workshop eigene Monster aus Gips formen, die aus ihrer Phantasie heraus entstehen.

Dadurch, dass sie sich mit Anatomie und Eigenschaften von Monstern befassen, entwickeln die Kinder Wissen, das ihnen hilft, ihre Angst vor Ungeheuern besser zu verstehen. Denn nicht alle (übernatürlichen) Eigenschaften von Monstern sind negativ besetzt – so zum Beispiel die Fähigkeit zu schweben oder zu fliegen, sowie andere Objekte oder Dinge schweben/fliegen zu lassen.

Im Kontext der Ausstellung LEVITATE, die sich mit dem Phänomen und der fiktiven Macht der Levitation, mit der Denkmäler oder Leute „erhoben“ werden können beschäftigt und die den Begriff der Levitation als Symbol für den Protest, den Widerstand und die Freiheit begreift, werden die Workshop-TeilnehmerInnen auch zu Selbstermächtigung animiert und lernen, auf kreative und spielerische Art mit Angst vor Unbekanntem umzugehen.

Bild: © Emiliano Maggi

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.