Zum Inhalt

TONSPUR 65: Jacob Kirkegaard (DNK): Ears of the other

22.02.2015 bis 23.05.2015 - TONSPUR_passage
Veranstalter: Q21

TONSPUR 65: Jacob Kirkegaard (DNK): Ears of the other

KUNST


TONSPUR 65: Jacob Kirkegaard (DNK): Ears of the other

Vergangene Termine

Sa, 23.05.2015
Fr, 22.05.2015
Do, 21.05.2015
Mi, 20.05.2015

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Februar 2015
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
März 2015
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
29 So
30 Mo

31 Di
April 2015
01 Mi
02 Do
03 Fr
04 Sa
05 So

06 Mo
07 Di
08 Mi
09 Do

10 Fr

11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi

16 Do
17 Fr
18 Sa

19 So
20 Mo

21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa

26 So
27 Mo

28 Di
29 Mi
30 Do

Mai 2015
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

31 So

Eröffnung: So 22.02., 17h
Ort: TONSPUR_passage
Eintritt frei

Der 1975 geborene Medienkünstler zählt zu den renommiertesten Künstlern Dänemarks und wird aktuell mit einer ersten Retrospektive in seinem Heimatland gewürdigt.
Als Artist-in-Residence des quartier21/MQ erweitert er eine Klangarbeit aus dem Jahr 2010 zu einer Achtkanalkomposition für die TONSPUR_passage:

Kirkegaard bat vierzehn Personen in Äthiopien, ihm ihr gewöhnliches Lieblingsgeräusch zu erzählen. Danach arbeitete er mit ihnen zusammen, um es aufzunehmen. Aus den Feldaufnahmen entwickelte er dann vierzehn unbetitelte Klangkunstwerke, die jeweils genau eine Minute lang dauern.

Äthiopien ist vielleicht der eigenartigste Ort, den Kirkegaard je bereist hat. Um das Land besser zu begreifen, beschloss er also, mit den Ohren eines Äthiopiers zu hören. Zu hören, was sie hören. Kirkegaard wollte nicht einfach jene Geräusche und Klänge aufnehmen, die er selbst interessant fand, sondern die, die den Einheimischen etwas bedeuten und ihren Charakter ausdrücken.
Also fragte er die Äthiopier, die er auf der Reise traf, nach ihren Lieblingsgeräuschen, die mit dem Ort zusammenhängen, an dem sie aufwuchsen oder jetzt leben. Dann bat Kirkegaard diese Menschen, sie mit ihm gemeinsam aufzunehmen, oder er tat dies alleine, aber ihren Anweisungen gemäß.

Um die Essenz der Geräusche und Klänge herauszuarbeiten, beschränkte Kirkeg ard die Länge der vierzehn Stücke auf nur eine Minute. Das Publikum der TONSPUR_passage kann sie nun wie klingende Ansichtskarten aus Äthiopien hören.

„Ears of the other“ (Die Ohren des Anderen) stellt den Versuch dar zu verstehen, was andere Menschen hören, indem man ihre Hörperspektive einnimmt.

Bild © Jacob Kirkegaard

www.tonspur.at

TONSPUR_passage

Öffnungszeiten

Mo-So:10-20h

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.