Zum Inhalt

Ich möchte, dass es mich etwas angeht. Die Suche nach Erinnerung.

21.01.2015 bis 21.01.2015 - Raum D / Q21
Veranstalter: Q21

Ich möchte, dass es mich etwas angeht. Die Suche nach Erinnerung.

KUNST, LITERATUR & DISKURS


Ich möchte, dass es mich etwas angeht. Die Suche nach Erinnerung.

Termin

Mi, 21.01.2015

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Jänner 2015
01 Do
02 Fr
03 Sa
04 So
05 Mo

06 Di
07 Mi
08 Do
09 Fr

10 Sa

11 So
12 Mo
13 Di
14 Mi
15 Do

16 Fr
17 Sa
18 So

19 Mo
20 Di

21 Mi
22 Do
23 Fr
24 Sa
25 So

26 Mo
27 Di

28 Mi
29 Do
30 Fr

31 Sa

Ort: Raum D / quartier21
Eintritt frei

Aktionen und Texte des Instituts für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien zum Internationalen Holocaust-Gedenktag eröffnen einen literarischen Erinnerungsdiskurs der vierten Generation: merkwürdig, ungewöhnlich, disparat, verloren und gleichzeitig geprägt von dem Wunsch, sich anteilnehmend zu äußern. Die Schreibenden schaffen unerwartete Zugänge. Sie untersuchen Erinnern und Vergessen. Eine Bestandsaufnahme. Wir laden Sie ein.

Begrüßung
Gerald Bast \ Rektor der Universität für angewandte Kunst Wien
Ferdinand Schmatz \ Institut für Sprachkunst, Universität für angewandte Kunst Wien

Es lesen
Esther Dischereit, Maria Oberrauch, Saskia Warzecha
und andere

www.dieangewandte.at

Raum D / Q21

Öffnungszeiten

Mo-So:10-22h

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.