Zum Inhalt

The House of Mankind

01.12.2014 bis 31.05.2015 - Raum D / Q21
Veranstalter: Q21

The House of Mankind

KUNST


The House of Mankind

Vergangene Termine

So, 31.05.2015
Sa, 30.05.2015
Fr, 29.05.2015
Do, 28.05.2015

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Dezember 2014
01 Mo
02 Di
03 Mi
04 Do
05 Fr

06 Sa
07 So
08 Mo
09 Di

10 Mi

11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo

16 Di
17 Mi
18 Do

19 Fr
20 Sa

21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do

26 Fr
27 Sa

28 So
29 Mo
30 Di

31 Mi
Jänner 2015
01 Do
02 Fr
03 Sa
04 So
05 Mo

06 Di
07 Mi
08 Do
09 Fr

10 Sa

11 So
12 Mo
13 Di
14 Mi
15 Do

16 Fr
17 Sa
18 So

19 Mo
20 Di

21 Mi
22 Do
23 Fr
24 Sa
25 So

26 Mo
27 Di

28 Mi
29 Do
30 Fr

31 Sa
Februar 2015
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
März 2015
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
29 So
30 Mo

31 Di
April 2015
01 Mi
02 Do
03 Fr
04 Sa
05 So

06 Mo
07 Di
08 Mi
09 Do

10 Fr

11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi

16 Do
17 Fr
18 Sa

19 So
20 Mo

21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa

26 So
27 Mo

28 Di
29 Mi
30 Do

Mai 2015
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

31 So

Ort: Raum D / quartier21
Eintritt frei

Buckminster Fuller Meets Gruppe Or-Om


Buckminster Fuller entwickelte ein visionäres World-Game und zukunftsweisende Häuser. Die Gruppe Or-Om bietet diesen Visionen ihre evolutionär neuen Grundrisse eines Hauses der harmonischen Menschheit an.

Diese Verbindung ist umso leichter möglich, als ein Blick auf die metaphysischen Grundlagen im Ansatz Buckminster Fullers und der Gruppe Or-Om viele Ähnlichkeiten aufweist.

Buckminster Fuller stand dem Uniterian Universalism und dem Transcendentalism nahe. Beide sind universalistische Strömungen mit einem metaphysischen Essentialismus jenseits von Bindungen an etablierte Religionssysteme. Buckminster Fuller ging auch von zyklischen Evolutionsideen aus, und ahnte in visionärer Weise harmonische Zustände einer geeinten Menschheit auf diesem Planeten.

Im Unterschied zum zweckrationalen Approach an die Natur mit Ausbeutungs- und Verzerrungsstrategien durch ökonomistische Vernunft erfasst er intuitiv die großartigen Fähigkeiten der Natur in der dynamischen Entwicklung ihrer Wesen Geometrien, Harmonien, Stabilitäten und Integrationen zu bewirken, welche für die Wissenschaft und Kunst des Menschen richtungsweisende Prinzipien bereithalten.

Unser „Haus der Menschheit“ wird neue sozio-architektonische Tools bereitstellen, um Buckminster Fuller–Ideen zu präzisieren und in eine neue Evolutionsstufe der Menschheit überzuführen. Die Installation und die Lecture kritisieren aber auch schonungslos die aktuellen Finanzarchitekturen, welche die Errichtung des „Hauses der Menschheit“ kriminell verhindern.

Lecture:

or-om.org/house.pdf


Installation auf FLICKR: www.flickr.com/groups/raaating_the_world

Raum D / Q21

Öffnungszeiten

Mo-So:10-22h

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.