Zum Inhalt

Kunst & Spielen feat. Jörg Piringer

23.11.2014 bis 23.11.2014 - Schauräume Q21
Veranstalter: Q21

Kunst & Spielen feat. Jörg Piringer

FILM & DIGITALE KULTUR, KUNST


Kunst & Spielen feat. Jörg Piringer Kunst & Spielen feat. Jörg Piringer

Termin

So, 23.11.2014

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

November 2014
01 Sa
02 So
03 Mo
04 Di
05 Mi

06 Do
07 Fr
08 Sa
09 So

10 Mo

11 Di
12 Mi
13 Do
14 Fr
15 Sa

16 So
17 Mo
18 Di

19 Mi
20 Do

21 Fr
22 Sa
23 So
24 Mo
25 Di

26 Mi
27 Do

28 Fr
29 Sa
30 So

Ort: Electric Avenue
Eintritt frei

Ob Algorithmen, Programmiersprachen oder soziale Vereinbarungen innerhalb der Kunst-Communities: Die strategische Auseinandersetzung mit Spielregeln dominiert den Alltag digitaler Kunst- und Kulturschaffender, die in der Electric Avenue des quartier21 ansässig sind.
Um Schlupflöcher - und Fehler im System - für künstlerische Freiheit im 21. Jahrhundert zu nützen, wird innovative Kunst- und Kulturpraxis zum permanenten Spiel mit den Bedingungen von Gesellschaft und ihren Öffentlichkeiten.

Das "Gesellschaftsspiel" - ob als Brettspiel oder als Multiplayer-Game - bietet klar definierte Spielregeln für soziale Interaktion und eignet sich nicht nur aufgrund der gemeinsamen Freude am Spielen im quartier21 als ideales Vermittlungsmedium zur Begegnung mit digitaler Kunst.

Offen zugängliche Spielstationen - ausgewählte Board-Games, Kommunikationsspiele und Multiplayer-Games aus Großbildleinwand - laden entlang der Electric Avenue ein breites Publikum zum gemeinsamen Spieleabend. Durch den persönlichen Kontakt werden bei "Kunst & Spielen" künstlerische Arbeiten und individuelle Praktiken der im quartier21 ansässigen Initiativen niederschwellig vermittelt.

Anlässlich der VIENNA ART WEEK 2014 lädt der digitale Musiker und Sprachkünstler Jörg Piringer im Rahmen von "Kunst & Spielen" zur Interaktion mit seinen Soundpoetry-Apps auf Smartphones und Tablets. In der eSeL REZEPTION verwandelt Piringers Installation "Untitled" Sound und Sprache der BesucherInnen live in abstrakte visuelle Textkompositionen.

"Würden wir zu einer 'Netzkunst-Vernissage' einladen, erreichten wir nur jene, die sich bereits für digitale Kunst interessieren", erklärt Lorenz "eSeL" Seidler die gemeinsame Initiative mit der Computerspiele-Community zamSpielen, die seit mehr als zwei Jahren im quartier21 "intelligente Unterhaltung mit Hintergedanken" ermöglicht. Die Vermittlung der gezeigten Kunstwerke findet in persönlichen Gesprächen beim gemeinsamen Spielen statt:
"Bring your own games!"

Bild: © Jörg Piringer

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.