Zum Inhalt

SUBOTRON arcademy: eSports – serious gaming?

25.04.2014 bis 25.04.2014
Veranstalter: Q21

SUBOTRON arcademy: eSports – serious gaming?

FILM & DIGITALE KULTUR


SUBOTRON arcademy: eSports – serious gaming? SUBOTRON arcademy: eSports – serious gaming?

Termin

Fr, 25.04.2014

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

April 2014
01 Di
02 Mi
03 Do
04 Fr
05 Sa

06 So
07 Mo
08 Di
09 Mi

10 Do

11 Fr
12 Sa
13 So
14 Mo
15 Di

16 Mi
17 Do
18 Fr

19 Sa
20 So

21 Mo
22 Di
23 Mi
24 Do
25 Fr

26 Sa
27 So

28 Mo
29 Di
30 Mi

Ort: Raum D / quartier21
Eintritt frei

Die YouTube-Revolution ist nun schon ein paar Jahre her, und doch wirkt es immer noch verblüffend, wie grundlegend die allgegenwärtige Videoplattform Medien und Journalismus umgekrempelt hat. Vor allem Gaming-Communities sind in den letzten Jahren auf YouTube viel stärker sichbar geworden, gleichzeitig haben professionelle Kommentatoren und Personalities wie PewDiePie oder TotalBiscuit Videospielkritik und -unterhaltung neu definiert. Etwas jünger aber ebenso maßgeblich ist das Livecasten von Videospielsessions: egal, ob jemand obskure Retrogames im Hinterzimmer spielt oder ein hochgefeierter Profispieler seine Partien live streamt – Portale wie Twitch.tv erfreuen sich höchster Beliebtheit. Kein Wunder, dass auch die Welt des E-Sport sich von ihren ehemals individuellen, spezialisierten Angeboten hin zu mainstreamtauglicheren, zugänglicheren Angeboten bewegt. Das junge, internationale ESGN TV verhandelt etwa professionelle Gaming-Matches nicht länger klassisch mit Kommentatoren, sondern in Form einer unterhaltsam produzierten “Fight Night”, bei der jeweils Teams von vier Spielern in mehreren Einzelpartien gegeneinander antreten und sich nach geschlagenem Match mit den Teamkollegen austauschen. Das Startup Hitbox.tv wiederum versucht, eine gut betreute Alternative zum Branchenriesen Twitch.tv zu etablieren indem maßgeschneiderte Angebote für Streamer und Zuseher flexibel gestaltet werden können.

Sebastian Beiler

Public Relations Manager bei Clauf GmbH, Berlin

Clauf, die Firma hinter den beiden Marken ESGN und ESGN TV, ist ein neuer Player im eSport. Mit Wurzeln in Korea, Sitz in Berlin und mehr als 60 Mitarbeitern aus über 12 Nationen ist Clauf ein internationales, auf Globalisierung ausgerichtes Unternehmen. Bei weltweit mehr als 100 Millionen Spielern hat Clauf den Bedarf erkannt, die Lücken zwischen den einzelnen Gaming-Märkten zu schließen und ein ausgewogenes, globales Spielfeld zu schaffen. Um dies zu ermöglichen wurde das eSports Global Network und sein Web-TV-Sender ESGN TV ins Leben gerufen. In Zusammenarbeit mit Verbänden wie der ESL (Europa), GameFy (China) und GomTV (Korea), berichten ESGN und ESGN TV über alle eSport-relevanten Aspekte, darunter topaktuelle Infos zu Turnieren, aktuelle Nachrichten, Veranstaltungstermine, Spielerprofile und vieles mehr aus der eSport-Welt.
Auf ESGN.com lernen Casual Gamer die Welt der Pro-Gamer kennen, und Profis erhalten die neusten Informationen aus der Industrie. ESGN führte außerdem einen übergreifenden Ranglisten-Algorithmus für Partnerorganisationen aus unterschiedlichen Regionen ein und schaffte somit die Voraussetzung für eine einheitliche und länderübergreifende Bewertung von Spielern und Teams.
Das Web-TV-Angebot von ESGN, das rund um die Uhr Berichterstattungen aus der eSport-Welt sendet, wird von von eSport-Experte Dan „Frodan“ Chou präsentiert und von Morgan Stone (zuvor Producer bei ESPN) produziert. Mit eSport-Videos und Berichterstattung auf dem neusten Stand der Technik liefert ESGN TV die aktuellsten Infos über den globalen eSport und das Phänomen Pro-Gaming.

Can Ertugrul

CMO bei hitbox.tv, Wien

Die letztjährige Weltmeisterschaft von League of Legends wurde von über 30 Millionen Zusehern live gesehen. Die Übertragung von solchen eSports Turnieren zieht jedes Jahr mehr und mehr Menschen aus aller Welt an. hitbox.tv ist eine junge, innovative Live Video Streaming Platform für Games und eSports mit Sitz in Wien. Durch eine stetig weiter entwickelte next-generation-streaming Technologie bietet hitbox live streaming mit fast keiner Verzögerung zwischen Streamer und seinen Zusehern an und liefert streams in hoher Qualität an Zuseher auf der ganzen Welt aus. Die streamenden Nutzer sind sowohl eSports Teams, Turnier-Veranstalter, als auch Gamer aus den unterschiedlichen communities, die gemeinsam vor allem eines suchen: eine bessere „connection“ zu ihren Followern, ihren Zusehern und ihrer community. Das Team hinter hitbox ist Produkt-fokussiert und möchte die beste Live-Streaming Plattform auf Basis der Wünsche und Bedürfnisse der weiter rasant wachsenden Gaming und eSports community aufbauen. Deshalb wird bei hitbox ein sich für die Streaming-Partner kümmender Support und dauernde Interaktion mit den Usern groß geschrieben. Beispielsweise hat hitbox als erster Live-Streaming Service ein Echtzeit-Polling Tool als Teil seinens Chats gelaunched und weitere neue Features sind in der Pipeline. Daneben hat hitbox damit gestartet – neben den bereits großen Zuspruch findenden eigenen Community Challenges – eigene Online-Turnier-Serien zu veranstalten.

Moderation: Robert Glashüttner (ORF/FM4)

Bild: © SUBOTRON

subotron.com/veranstaltung/esports



Die Veranstaltungsreihe wird durch die Kulturabteilung der Stadt Wien und die Bundesstelle für die Positivprädikarisierung von Computer- und Konsolenspielen (BUPP) gefördert.

Mit freundlicher Unterstützung von departure  – Die Kreativagentur der Stadt Wien www.departure.at
Danke für die Unterstützung an ZIT - Die Technologieagentur der Stadt Wien

zit.co.at

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.