Zum Inhalt

GRUPPE OR-OM: Sprache und Welt

01.10.2013 bis 31.01.2014 - Gruppe Or-Om
Veranstalter: Q21

GRUPPE OR-OM: Sprache und Welt

FILM & DIGITALE KULTUR, KUNST


GRUPPE OR-OM: Sprache und Welt

Vergangene Termine

Fr, 31.01.2014
Do, 30.01.2014
Mi, 29.01.2014
Di, 28.01.2014

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Oktober 2013
01 Di
02 Mi
03 Do
04 Fr
05 Sa

06 So
07 Mo
08 Di
09 Mi

10 Do

11 Fr
12 Sa
13 So
14 Mo
15 Di

16 Mi
17 Do
18 Fr

19 Sa
20 So

21 Mo
22 Di
23 Mi
24 Do
25 Fr

26 Sa
27 So

28 Mo
29 Di
30 Mi

31 Do
November 2013
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

Dezember 2013
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
29 So
30 Mo

31 Di
Jänner 2014
01 Mi
02 Do
03 Fr
04 Sa
05 So

06 Mo
07 Di
08 Mi
09 Do

10 Fr

11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi

16 Do
17 Fr
18 Sa

19 So
20 Mo

21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa

26 So
27 Mo

28 Di
29 Mi
30 Do

31 Fr

GRUPPE OR-OM: Sprache und Welt

Datum: 01.10. bis 31.01., täglich 10-18h
Ort: Raum D / quartier21
Eintritt frei

Wittgenstein sagt: "Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt. Die Logik erfüllt die Welt; die Grenzen der Welt sind auch ihre Grenzen. Wir können also in der Logik nicht sagen: Das und das gibt es in der Welt, jenes nicht.

Das würde nämlich scheinbar voraussetzen, dass wir gewisse Möglichkeiten ausschließen, und dies kann nicht der Fall sein, da sonst die Logik über die Grenzen der Welt hinaus müsste; wenn sie nämlich diese Grenzen auch von der anderen Seite betrachten könnte.

Was wir nicht denken können, das können wir nicht denken; wir können also auch nicht sagen, was wir nicht denken können."

Die Gruppe Or-Om kritisiert diese Thesen


1) Zum einen hat die Welt nicht ihre Grenzen in der Sprache, die mit der formalen Logik zusammenhängt, denn wir können sprachlich neue Welten erfinden, die nicht durch die formale Logik begrenzt sind. Wir können also aus dem Innen der Logik hinaus in unlogische Welten, was in der neuen Installation der Gruppe Or-Om dargestellt wird. Wir können neue Gegenstände (erfinden) mit neuen Namen bezeichnen und diese außerhalb der Strukturen der etablierten Logik beschreiben.

2) Und wir können vor allem eine neue Inhaltslogik, Or-Om-Logik benützen, wodurch alle endlichen Welten, die in endlichen formalen Logiken erzeugt werden, in einer unendlichen und absoluten, neuen Logik und Welt ihren endlichen Platz finden. Dann gibt es kein Innen und Außen mehr, sondern alles ist im Absolut-Unendlichen ein INNEN! Wir können dann auch nicht sagen, dass wir etwas nicht denken können.

Sprache und Welt auf FLICKR: www.flickr.com/Groups/Sprachewelt
Webseite:

or-om.org/SpracheWelt.pdf



Gruppe Or-Om
Website:

portal.or-om.org


Mail: or-om@chello.at
Wikipedia:

de.wikipedia.org/wiki/Gruppe_Or-Om


Grundtheorie:

goo.gl/ub3Cc



Gruppe Or-Om

Öffnungszeiten

Mo-So:10-22h

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.