Zum Inhalt

Safe European Home?

28.05.2011 bis 01.06.2011

Safe European Home?

ARCHITEKTUR


Vergangene Termine

Mi, 01.06.2011
Di, 31.05.2011
Mo, 30.05.2011
So, 29.05.2011

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Mai 2011
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
29 So
30 Mo

31 Di
Juni 2011
01 Mi
02 Do
03 Fr
04 Sa
05 So

06 Mo
07 Di
08 Mi
09 Do

10 Fr

11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi

16 Do
17 Fr
18 Sa

19 So
20 Mo

21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa

26 So
27 Mo

28 Di
29 Mi
30 Do

Safe European Home?
Symposium und Diskussion

Datum: Sa 28.05., 10-20h
Ort: Architekturzentrum Wien - Podium
Eintritt frei!

Phänomene wie unsichere Lebensverhältnisse und erzwungene oder frei gewählte Mobilität sind Bilder, die bis heute vor allem marginalisierten Gruppen oder Menschen mit transnationalen Biografien zugeschrieben werden. Demgegenüber steht eine wachsende Zahl an heterogenen Bevölkerungsgruppen in Europa, deren Lebensentwürfe zunehmend von Tendenzen sozialer Unsicherheit betroffen sind. Das Symposium wendet sich den Themen globale Gesellschaft, strukturelle soziale Ungleichheit, Entgrenzung, enträumlichte Lebensentwürfe aus der Perspektive der Kunsttheorie, der Soziologie, der postkolonialen Theorie, der Antiziganismus-Forschung, des Feminismus, der Architektur und der bildenden Kunst zu und stellt Fragen nach gegenwärtigen sozialen Bedingungen und nach Möglichkeiten für Empowerment und das Herstellen von Sichtbarkeit und individuellen Handlungsmöglichkeiten minorisierter Positionen wie der Volksgruppe der Roma.

Programm:

10h Brigitte Eisl, Az W und Wolfgang Schlag, Kurator Into the City / Wiener Festwochen: Begrüßung
10:15h
Elke Krasny: Einführung
10.30h
Christoph Reinprecht, Soziologe (A): Global Inequalities. Local Resistances
11.15h Ursula Biemann, Künstlerin/Theoretikerin (CH): Counter Geographies
12h Timea Junghaus, Kunsthistorikerin/Kuratorin (HU): ....Curating Roma Art against ....Racism
12.45h Pause
13.45h Gayatri Chakravorty Spivak, Postkoloniale Theoretikerin (USA/IN): Making Visible
14.30h Suzana Milevska, Kunsttheoretikerin/Kuratorin (MK): The Eternal Return of Race
15.15h Malgorzata Mirga-Tas, Künstlerin (PL) und Marta Kotlarska, Künstlerin (PL/GB): Romani Click
16h Pause
16.30h Eduard Freudmann, Künstler (A), Can Gülcü, Künstler (A): Beograd Gazela
17.15h Marjetica Potr? (Künstlerin/Architektin) (SL): On-Site Projects
18h Elke Krasny im Gespräch mit den Künstlern Delaineund Damian Le Bas (GB) und dem Autor Damian James Le Bas (GB)
ab 19h Podiumsgespräch

Moderation: Elke Krasny, Kulturtheoretikerin
Eine Kooperation der Wiener Festwochen mit dem Az W
Vorträge und Diskussion in englischer Sprache.

-----

Filmnacht: Safe European Home?

Datum: Mi 01.06., 19-23.59h
Ort: Architekturzentrum Wien - Podium
Eintritt frei!

Im Rahmen der Filmnacht wird eine Auswahl aktueller Filme gezeigt, die sich mit Fragen rund um das Roma-Sein im heutigen Europa befassen. Um der Ausgrenzung und pauschalisierenden Kriminalisierung dieser transnationalen Minderheit entgegenzuwirken, werden Stimmen ins Bild gerückt, die von gelungener Selbstermächtigung erzählen, von der Bedeutung des gleichberechtigten Zugangs zu Bildung und von der Notwendigkeit neuer Solidaritäten.

Zusammengestellt von Ursula Glaeser (Verein Roma-Service), Astrid Kury (Akademie Graz), Delaine & Damian Le Bas (Künstler), Margarethe Makovec (< rotor > Graz) und Suzana Milevska (Kuratorin der Ausstellung „Roma Protokoll")

Eine Kooperation der Wiener Festwochen mit dem Az W
Filmprogramm in Englisch und Deutsch


www.azw.at

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.