Zum Inhalt

ASIFAKEIL: Nina Rike Springer

08.04.2011 bis 30.04.2011

ASIFAKEIL: Nina Rike Springer

KUNST, FILM & DIGITALE KULTUR


ASIFAKEIL: Nina Rike Springer

Vergangene Termine

Sa, 30.04.2011
- 22.00 Uhr
Fr, 29.04.2011
Do, 28.04.2011
Mi, 27.04.2011

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

April 2011
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

ASIFAKEIL: Nina Rike Springer

Datum: 09.04. bis 30.04., täglich 10-22h
Eröffnung: Fr 08.04., 19h, Raum D / quartier21
Ort: ASIFAKEIL, Electric Avenue
Eintritt frei!

"Von der Fotografie kommend beschäftige ich mich bei meinen Themen immer gerne mit Sequenzen, allerdings nicht mit linearen, einander nachfolgenden Einzelbildern, sondern inhaltlich zusammenhängende Sequenzen. Die dazu kontrastierende Arbeit mit linearen Sequenzen führt automatisch zum bewegten Bild, zum Film, der so etwas wie eine lange "Sequenz" darstellt. So beschäftige ich mich im Genre Film mit der Technik des Trickfilms, der bekannter weise aus einer Aneinanderreihung einzelner Bilder, in meinem Fall aus Fotos, gemacht wird.

Ich arbeite nach meiner persönlichen Wahrnehmung und Vorstellung von menschlichen Strukturen. Dem Alltäglichen entnommene Gesten, Aspekte der Körpersprache, Objekte und Räume möchte ich miteinander in Beziehung setzen. Mich interessieren die surrealen Momente, die daraus entstehen können. Prozesse, die allgemein und als banal bekannt sind, müssen nicht als derart zweckgebunden dechiffriert werden: sie können auch als Dokumentation individueller Befindlichkeit, abstrakte Besonderheiten, losgelöst von einem Zusammenhang, gelesen werden. Die Komposition derselben bildet die Basis meiner Methodik. In der Umsetzung meiner Konzepte ist es mir wichtig, eine originelle und poetische Optik zu schaffen, die in ihrem Arrangement und Farbwahl präzise ausgeführt wird. Die Animation empfinde ich im Unterschied zu meiner fotografischen Arbeit mehr als spielerische Inszenierungen mit der Absicht, in einer für mich neuen Variante der Fotografie, nämlichen der animierten, zum Film werdenden Fotografie, meine Ideen zu transportieren", so die Künstlerin Nina Rike Springer über ihre Arbeit.

ASIFA AUSTRIA

tägliches wünschen (c) Nina Rike Springer

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.