Zum Inhalt

Am Busen der Provinz. Komische Kunst von Marunde

01.03.2011 bis 10.04.2011

Am Busen der Provinz. Komische Kunst von Marunde

KUNST


Am Busen der Provinz. Komische Kunst von Marunde

Vergangene Termine

So, 10.04.2011
- 19.00 Uhr
Sa, 09.04.2011
Fr, 08.04.2011
Do, 07.04.2011

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

März 2011
01 Di
02 Mi
03 Do
04 Fr
05 Sa

06 So
07 Mo
08 Di
09 Mi

10 Do

11 Fr
12 Sa
13 So
14 Mo
15 Di

16 Mi
17 Do
18 Fr

19 Sa
20 So

21 Mo
22 Di
23 Mi
24 Do
25 Fr

26 Sa
27 So

28 Mo
29 Di
30 Mi

31 Do
April 2011
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

Am Busen der Provinz. Komische Kunst von Marunde

Datum: 01.03. bis 10.04.2011, täglich 10-19h
Ort: freiraum quartier21
Eintritt: € 7,50,- / € 6,- ermäßigt / € 5,- (Club-Mitglieder)
VVK: MQ Point
Signierstunde mit Marunde: Di 01.03., 17h, Shop der Komischen Künste

Cartoons zum Thema Provinz: Darum geht es in der nächsten großen Ausstellung der "Komischen Künste" im quartier21/MuseumsQuartier Wien. Gezeigt werden über 100 Ölgemälde und Aquarelle von Wolf-Rüdiger Marunde, dem Meister der hintergründig-ländlichen Idylle. Die Provinz ist das Thema, um das alle Arbeiten von Wolf-Rüdiger Marunde kreisen: Die Eigenheiten des Landlebens und die Besonderheiten der Landbevölkerung werden von ihm seit Jahren in immer neuen Variationen thematisiert.

Egal ob er Bauern und Jäger sprechen lässt oder Hühner, Schweine oder Schafe, egal ob die Szenen am Bauernhof, am Feld oder im Wald spielen: Immer geht es um das große Leben im Kleinen. Um Menschheitsthemen im Gewand des Alltags. Und natürlich um Komik.

Dass Marunde Leben, Lieben und Sterben am Land als altmeisterliche Ölgemälde ebenso präsentiert wie als Aquarelle und Fotos, das zeigt seine große Könnerschaft. "Am Busen der Provinz" ist seine erste Ausstellung in Österreich. Ein Muss für Menschen mit Weitblick und Humor.

Wolf-Rüdiger Marunde ist einer der bekanntesten Cartoonisten Deutschlands. 1954 in Hamburg geboren, zeichnete er seine ersten satirischen Bilder für das Magazin "Stern", dann für die "Brigitte", für die er von 1985 bis 1995 regelmäßig arbeitete. Seit 1995 erscheinen seine satirischen Ölgemälde und Aquarelle vor allem in der "Hörzu". Wolf-Rüdiger Marunde lebt mit seiner Familie in der tiefsten Provinz, auf einem ehemaligen Bauernhof in Niedersachsen.

Komische Künste

Wolf-Rüdiger Marunde

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.