Zum Inhalt

VIS Vienna Independent Shorts on Tour: Die besten Kurzfilme des Jahres

27.11.2010 bis 27.11.2010

VIS Vienna Independent Shorts on Tour: Die besten Kurzfilme des Jahres

KUNST, FILM & DIGITALE KULTUR


VIS Vienna Independent Shorts on Tour: Die besten Kurzfilme des Jahres VIS Vienna Independent Shorts on Tour: Die besten Kurzfilme des Jahres

Termin

Sa, 27.11.2010
20.00 Uhr - 23.00 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

November 2010
01 Mo
02 Di
03 Mi
04 Do
05 Fr

06 Sa
07 So
08 Mo
09 Di

10 Mi

11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo

16 Di
17 Mi
18 Do

19 Fr
20 Sa

21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do

26 Fr
27 Sa

28 So
29 Mo
30 Di

VIS Vienna Independent Shorts on Tour: Die besten Kurzfilme des Jahres

Datum: Sa 27.11., 20h
Ort: Raum D / quartier21, Electric Avenue
Eintritt frei!

Kurzfilm ist eine der lebendigsten Filmgattungen: In Zeiten von YouTube und erschwinglichen Videokameras ist es manchmal nicht so einfach, in der Fülle des Angebots die besten kurzen Streifen herauszufiltern.

Das Kurzfilmfestival VIS Vienna Independent Shorts mit Sitz im quartier21/MQ schafft dem nun Abhilfe und schickt die Preisträgerfilme seiner diesjährigen Festivalausgabe auf Tour von Freistadt bis St. Pölten - powered by LG. Für das Heimspiel in Wien wird in den Raum D / quartier21 zurückgekehrt, der VIS-Gästen noch als großes Festivalzentrum wohlbekannt ist.

Herausgekommen ist ein Programm für alle, die auf der Leinwand visuelle Wechselbäder der Gefühle und Gedanken lieben, und das auch die anspruchsvollsten Cineastinnen und Cineasten glücklich machen wird.

Unter den RegisseurInnen der neun Beiträge sind neue Entdeckungen ebenso zu finden wie Veteranen der Kurzfilmkunst, die auch schon auf den Festivals von Berlin, Locarno oder Oberhausen Preise abräumten.

Filmprogramm:

RAY AUDIENCE AWARD: Commentary von Robert Cambrinus (Österreich/UK 2010, 15 min)

ÖSTERREICHISCHER KURZFILMPREIS: Kommt ein Sonnenstrahl in die Tiefkühlabteilung und weicht alles auf von Lisa Weber (Österreich 2009, 8 min)

ELFI VON DASSANOWSKY PREIS Parallax von Inger Lise Hansen (Österreich/Norwegen 2009, 5 min)

ASIFA AUSTRIA AWARD: Lucía (Chile 2007, 4 min) und Luis (Chile 2008, 4 min) von Joaquín Cocína, Cristobál León und Niles Atallah

WIENER KURZFILMPREIS: In the Air von Liza Johnson (USA 2009, 22 min)

AIRBED MOVIE AWARD: Guitar String Marked Fingerprints von KatharinA Pfiel, Marlene Rudy, Andreea Jebelean, Barbara Wilding, Volker Buchgraber, Dominik Hartl (Österreich 2010, 3 min)

LG AUDIENCE AWARD: Las Pelotas von Chris Niemeyer (Schweiz 2009, 15 min)

PRIX TRÉS CHIC: Zerebrale Dichotomie von Florian Juri (Österreich 2009, 2 min)


Die achte Festivalausgabe von VIS Vienna Independent Shorts findet von 26. Mai bis
1. Juni 2011 in Wien statt, unter anderem wieder im quartier21/MQ. Filmeinreichungen sind bis 25. Jänner willkommen.

www.viennashorts.com

(c) VIS Vienna Independent Shorts, In the Air

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.