Zum Inhalt

AMANDA PIÑA (RCH/A) / nadaproductions: IT

22.10.2010 bis 23.10.2010

AMANDA PIÑA (RCH/A) / nadaproductions: IT

TANZ/PERFORMANCE/MUSIK


AMANDA PIÑA (RCH/A) / nadaproductions: IT AMANDA PIÑA (RCH/A) / nadaproductions: IT

Vergangene Termine

Sa, 23.10.2010
Fr, 22.10.2010
20.30 Uhr - 23.59 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Oktober 2010
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

31 So

AMANDA PIÑA (RCH/A) / nadaproductions: IT
Uraufführung

Ort: Halle G
Datum: Fr 22.10., Sa 23.10., 20.30h

"It starts with Up and Down: Good is Up, Bad is Down.
Up is Good, Down is not so Good.
More is Up, Less is Down, More is Good, Less is not so Good.
Happy is Up, as Good is Up.
Sad is Down, is not Good.
The Future is Up, Past is Down and in the Back."
(Aus: George Lakoff / Mark Johnson: Methaphors we live by)

Im Fokus von IT steht der Körper und seine Artikulation in der Welt: Was ist es, das einer Bewegung eine bestimmte Bedeutung gibt - Lesbarkeiten und Interpretationen vorbereitet, sie mit einer bestimmten Ordnung oder Praxis in Verbindung bringt? Und wie sind diese Prozesse und Praktiken der Zuweisung von Sinn wiederum selbst zutiefst mit unserer physischen Orientierung und Präsenz in der Welt verwunden - als Einschreibungen, Resonanzen, Abdrücke derselben? Als geteilte und doch persönliche choreografische Gesten - Rohmaterialien, Seismographen, "Zeugen" des Kollaps.
Die Performance untersucht dieses komplexe Wechselverhältnis, die im zu Grunde liegenden Prinzipien von Reziprozität und Austausch und die Momente der Konstruktion von Bewegungen und ihrer Umwelt, wenn aus abstrakten Konzepte konkrete Bewegungen entstehen und umgekehrt.
IT ist Teil einer langfristig angelegten Recherche, die die Choreografin Amanda Piña und der bildende Künstler Daniel Zimmermann unter dem Titel socialmovement in 2008 initiierten und die sich damit auseinandersetzt, wie individuelle Körper und Bewegungen Auskunft über soziale, politische und ökonomische Verhaltensweisen geben.

VON: Amanda Piña & Daniel Zimmermann | CHOREOGRAFIE UND TANZ: Ewa Bankowska, Adriana Cubides, Thomas Kasebacher, Amanda Piña, Dominique Richards, Daniel Zimmermann | DRAMATURGIE, LICHT UND RAUM: Daniel Zimmermann | MUSIK: Erzumba, Christian Dergarabedian Earzumba | PRODUKTION: Katharina Bernard

GEFÖRDERT aus Mitteln der Kulturabteilung der Stadt Wien und des BMUKK. | EINE KOPRODUKTION VON: Tanzquartier Wien und nadaproductions.

Einführung zu den Veranstaltungen
Fr 22.10., Sa 23.10., 19.45h in TQW / Studios (Eintritt frei)
Künstlerinnengespräch mit Amanda Piña, Ewa Bankowska und dem Performance-Künstler Thomas Kasebacher (tbc) am SA 23. OKT. in TQW / Halle G im Anschluss an die Vorstellung (Eintritt frei)

copyright:
© TQW

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.