Zum Inhalt

Die Meister von Morgen

20.05.2010 bis 28.06.2010

Die Meister von Morgen

KUNST


Die Meister von Morgen

Vergangene Termine

Mo, 28.06.2010
- 12.00 Uhr
So, 27.06.2010
Sa, 26.06.2010
Fr, 25.06.2010

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Mai 2010
01 Sa
02 So
03 Mo
04 Di
05 Mi

06 Do
07 Fr
08 Sa
09 So

10 Mo

11 Di
12 Mi
13 Do
14 Fr
15 Sa

16 So
17 Mo
18 Di

19 Mi
20 Do

21 Fr
22 Sa
23 So
24 Mo
25 Di

26 Mi
27 Do

28 Fr
29 Sa
30 So

31 Mo
Juni 2010
01 Di
02 Mi
03 Do
04 Fr
05 Sa

06 So
07 Mo
08 Di
09 Mi

10 Do

11 Fr
12 Sa
13 So
14 Mo
15 Di

16 Mi
17 Do
18 Fr

19 Sa
20 So

21 Mo
22 Di
23 Mi
24 Do
25 Fr

26 Sa
27 So

28 Mo
29 Di
30 Mi

Die Meister von Morgen
Aquarellwettbewerb im Leopold Museum

Datum: 20.05. bis 28.06.
Ort: LEOPOLD MUSEUM

Ihr „verborgenes" Meisterwerk im Leopold Museum
Anlässlich der großen Frühjahrsausstellung „Verborgene Schätze der österreichischen Aquarellmalerei" (5. März bis 24. Mai 2010) hat des Leopold Museum alle österreichischen AquarellmalerInnen eingeladen, eigene Werke einzusenden.

70 beste Werke in Spezialausstellung des Leopold Museum
Die besten 70 der bisher „verborgenen" Bilder werden ab 20. Mai 2010 in einer Ausstellung im Atrium des Leopold Museum gezeigt. Die Werke werden am Mittwoch, 19. Mai 2010, 19 Uhr im Rahmen einer Vernissage präsentiert.

Die „Meister von Morgen" neben Klimt, Schiele und Kokoschka
Top-Aquarellisten, ob NachwuchskünstlerInnen oder Profis, zeigen ihre Werke im Rahmen der großen Aquarellausstellung, bei der Meisterwerke von Rudolf von Alt, Egon Schiele, Gustav Klimt, Oskar Kokoschka, Oskar Laske, Josef Dobrowsky und vielen anderen zu sehen sind.

Technische Anforderungen
Einzusenden waren Aquarelle oder in Mischtechniken mit Aquarell entstandene Arbeiten, sowie Gouachen. Die Bilder sollten eine Größe von 100 x 100 cm und eine Zahl von drei Stück nicht überschreiten. Außerdem waren der Titel und die Maße der Werke anzugeben. Zur Jurierung gelangten ausschließlich Werke von lebenden Künstlern. Der Wettbewerb richtete sich an KünstlerInnen mit österreichischer Staatsbürgerschaft oder mit Wohnsitz in Österreich.

Hauptpreis: Ankaufsangebot durch das Leopold Museum
Die 5 HauptsiegerInnen des Wettbewerbs wurden im Rahmen der Vernissage bekannt gegeben. Gerhard Mangold, Christine Stigma, Gustav Just, John Owen und Thom Trauner erhalten ein Ankaufsangebot seitens des Leopold Museum. Neben den Gewinnern wurden bei der Vernissage rund 70 weitere Werke präsentiert, die aus 1.500 Bewerbs-Einreichungen ausgewählt wurden.

Die Werke folgender KünstlerInnen sind im Leopold Museum zu sehen:
(Die Liste erfolgt in alphabetischer Reihenfolge)


Ursula Albrecht - Peter Baldinger - Anni Bauer - Peter Bernthaler - Victoria Sophie Bertotti - Werner Bösch - Li Cunqing - Kurt Darmohray - Eva Davidek - Paul de Florian - Susanne Drastil - Wilfried Dür - Silvia Ehrenreich - Katharina Ernst - Rimon Esho - Cornelia Fuchs - Barbara Greiml - Sabine Gschwind - Gerhard Hermanky - Wolfgang Huhs - Rainer Jäckel - Alfred Jansky - Gustav Just - Hans Kanz - Thomas Kendall - Reingard Kopsa - Gerlinde Kosina - Karin Kraberger - Christine Kreihsler - Alina Kunitsyna - Ingrid Laurer - Josef Machynka - Tajana Mair - Gerhard Mangold - Manfred Markowski - Annemarie Maruna - Gerlinde Mayer - Adolf Mitterdorfer - Monika Mori - Renate Nedomansky - Josip Novosel - Wilhelm Oberhofer - Katherina Olschbaur - Georg Ottmann - John Owen - Manuela Papez-Malkovsky - Helmut Prettenhofer - Ulrike Therese Raab-Pammer - Elisabeth Ritschl - Andreas Roseneder - Utz Rothe - Georg Schilcher - Elke Schönberger - Marie Schreiner-Maierhofer - Heinz Schweizer - Roman Spieß - Ernst Steiner - Christine Stigma - Gerda Tabor - Elisabeth Thalmayr - Robert Thelen - Thom Trauner - Alfred Virosek - Christina Wagner - Verena Waschkau - Christine Wedl - Stefanie Widerlechner - Stefan Wykydal

copyright:
© John Owen

 

 

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.