Zum Inhalt

TheaterFOXFIRE & DSCHUNGEL WIEN - Schrilles Herz

24.10.2009 bis 29.10.2009

TheaterFOXFIRE & DSCHUNGEL WIEN - Schrilles Herz

TANZ/PERFORMANCE/MUSIK, KINDER & FAMILIE


TheaterFOXFIRE & DSCHUNGEL WIEN - Schrilles Herz TheaterFOXFIRE & DSCHUNGEL WIEN - Schrilles Herz

Vergangene Termine

Do, 29.10.2009
- 21.00 Uhr
Mi, 28.10.2009
Di, 27.10.2009
Mo, 26.10.2009

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Oktober 2009
01 Do
02 Fr
03 Sa
04 So
05 Mo

06 Di
07 Mi
08 Do
09 Fr

10 Sa

11 So
12 Mo
13 Di
14 Mi
15 Do

16 Fr
17 Sa
18 So

19 Mo
20 Di

21 Mi
22 Do
23 Fr
24 Sa
25 So

26 Mo
27 Di

28 Mi
29 Do
30 Fr

31 Sa

TheaterFOXFIRE & DSCHUNGEL WIEN - Schrilles Herz
Im Rahmen von gelb!
Sprechtheater

Datum: 
Sa 24.10., 19.30h
So 25.10., 19.30h
Di 27.10., 19.30h
Mi 28.10., 19.30h
Do 29.10., 19.30h
Ort: DSCHUNGEL WIEN, Saal 1
Dauer: 90 min, ab 13 Jahren

AutorInnen: Bath-Sahaw Baranow, Krystyna Bisanz, Viola Feischl, Julia Frick, Julia Herrele, Jakob Immervoll, Valerie Kattenfeld, Philip Kocarek, Karoline Kowarz, Verena Kögl, Marian Momen, Elisabeth Mundt, Sanja Nedeljkovic, Valerie Pachner, Tamara Radak, Dominik Schnaitl, Magdalena Schrefel, Anna Sonntag, Anna Spitzbart, Sophia A. Steinlechner
Regie, Konzept: Corinne Eckenstein
Textkomposition: Lilly Axster
Musik: Sue-Alice Okukubo
Bühne: Andreas Pamperl
Kostüme: Ulli Nö
Kostümassistenz: Theresia Dummer
Video: Rainer Berson
Foto: Laurent Ziegler
Licht: Hannes Röbisch, DSCHUNGEL WIEN
Dramaturgie, Produktion: Anna Sonntag
Hospitanz: Anna Spitzbart
Radiostimme: Remo Rauscher
DarstellerInnen: Jessyca R. Hauser, Julia Plach, Cornelius Edlefsen, Alma Hasun, Jakob Immervoll, Valerie Pachner, Catherina Sophie Schneider, Marian Momen, Franziska Koller

Matura. Alle haben bestanden bis auf Marlen. Am Morgen nach der ultimativen Abschlussparty steht nicht nur der Abschied von acht gemeinsamen Jahren an, sondern auch ein Baby in der Klasse. Herkunft und Destination unbekannt. Hat die Sache vielleicht etwas mit Dinka und Elias zu tun, dem notorischen Nicht-Paar, das schon zu lange befreundet ist. Oder mit Minna, die lieber mit Sartre flirtet anstatt sich in der Realität umzuschauen. Was hat es mit Alex, dem Körperkultfanatiker in Zwischenräumen auf sich. Wie steht es um Sam(antha) und Phil, die ihre sehr eigene Art haben über Sex zu reden. Und wo führen Svetlanas vieldeutige Anfangssätze hin. Jede und jeder von ihnen setzt sich auf überraschende Weise mit der natürlichsten Sache der Welt auseinander und bahnt sich den Weg zum Geschlecht ihrer/seiner Wahl. Während Marlen zwischen geplatzten Träumen und neu geschöpfter Hoffnung die Fäden zieht ...

Zwanzig junge AutorInnen zwischen 13 und 24 haben unter der Anleitung und Begleitung der Kinder- und Jugendtheaterautorin Lilly Axster ein Stück geschrieben, das von eben so jungen DarstellerInnen in der Regie von Corinne Eckenstein auf die Bühne gebracht wird. Eine Polyphonie der genussvoll witzigen Energie jugendlicher Sexualität.

copyright:
© Laurent Ziegler

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.