Zum Inhalt

Sabile Rasitit - Der Tiger und der Hase im Schnee

14.09.2009 bis 26.09.2009

Sabile Rasitit - Der Tiger und der Hase im Schnee

TANZ/PERFORMANCE/MUSIK


Sabile Rasitit - Der Tiger und der Hase im Schnee Sabile Rasitit - Der Tiger und der Hase im Schnee

Vergangene Termine

Sa, 26.09.2009
- 12.30 Uhr
Fr, 25.09.2009
Do, 24.09.2009
Mi, 23.09.2009

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

September 2009
01 Di
02 Mi
03 Do
04 Fr
05 Sa

06 So
07 Mo
08 Di
09 Mi

10 Do

11 Fr
12 Sa
13 So
14 Mo
15 Di

16 Mi
17 Do
18 Fr

19 Sa
20 So

21 Mo
22 Di
23 Mi
24 Do
25 Fr

26 Sa
27 So

28 Mo
29 Di
30 Mi

Sabile Rasitit - Der Tiger und der Hase im Schnee
Zeitgenössisches Tanztraining

Datum: 14.09. bis 26.09., Mo bis Sa 10.45-12.30h
Ort: TQW Studios

Nach einem gemeinsamen Warm Up, das Übungen zur Freisetzung unserer Mobilität, unserer Wahrnehmung, sowie Kräftigung beinhaltet, werden wir uns in diesen zwei Wochen durch vorgegebene Choreografien sowie durch Improvisationen folgenden Themen bzw. Fragen widmen:

Innere Bilder nach Außen tragen, in unseren Bewegungen lebendig werden lassen.
Durch unsere Bewegungen den Raum verändern bzw. beeinflussen sowie uns durch den Raum beeinflussen lassen.
Wie verändern imaginäre Räume unsere Bewegungen und welche Rolle spielt dabei die Zeit, der Rhythmus?
Wie viel Freiheit lassen wir uns, um im Moment sein zu können?
Welcher Zustand ist nötig, wenn uns Tempo, Präzision, Unkontrolliertheit, Unkoordiniertheit oder auch ein Wechselspiel der Transformationen von verschiedenen Körperspannungen abverlangt wird?
Vom Tiger zum Hasen zum Ninja zum ...

Sabile Rasiti ist Tänzerin, Performerin und Choreografin. Sie studierte am Brucknerkonservatorium in Linz und danach am Centre National de Danse Contemporaine in Frankreich/Angers. Dort arbeitete sie mit Joelle Bouvier, Patrick le Doare und Carmen Werner. Sie nahm an Research Projekten mit Susanne Linke, John Jasperse, Mark Tompkins, Meg Stuart, Marco Berettini u.a. teil. Seit einigen Jahren lebt sie in Wien und arbeitete u.a. mit Tina Beyerler und Marisa Godoy, Helena Golab, Mario Mattiazzo und Miguel A. Gaspar, Georg Blaschke, Elio Gervasi, Rose Breuss, Subal & Matsune, Amsterdamer Künstlerkollektiv LISA, Barbara Kraus, Jennifer Lacey, Willi Dorner, Cezary Tomaszewski, Maja Slattery, Pathosbüro, Milli Bitterli, Meg Stuart, Philipp Gehmacher. 2006 begann sie auch ihre eigenen Projekte zu entwickeln, darunter Merry Penguins, eine Zusammenarbeit mit Radek Hewelt, Solo I Have Not Seen, eine performative Installation und Kurve, ein Solo in Zusammenarbeit mit der Bühnenbildnerin Stephanie Rauch. 2007 widmete sie sich einer Researchphase mit der Bühnenbildnerin Stephanie Rauch im Rahmen einer mobilen Residency bei ImpulsTanz/Wien zu dem Thema "Tod". Die daraus enstandenen Projekte sind: Dinner for Twelve Memories, Tod im Währingerpark, Mobiles Residency Zelt und der Film Und dann... von Rainer Neumüller. 2008 wurde sie vom Tanzquartier Wien für ein Spezial Format von Auf den Tisch!, einem Improvisationsprojekt, das ursprünglich von Meg Stuart und anderen entwickelt wurde, als Improhead für eine von vier Performergruppen eingeladen.

copyright:
© David Bergé

 

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.