Zum Inhalt

VIS Vienna Independent Shorts: 6. Internationales Kurzfilmfestival von 14. – 20. Mai 2009

14.05.2009 bis 20.05.2009

VIS Vienna Independent Shorts: 6. Internationales Kurzfilmfestival von 14. – 20. Mai 2009

FREIZEIT & OUTDOOR, FILM & DIGITALE KULTUR


VIS Vienna Independent Shorts: 6. Internationales Kurzfilmfestival von 14. – 20. Mai 2009 VIS Vienna Independent Shorts: 6. Internationales Kurzfilmfestival von 14. – 20. Mai 2009

Vergangene Termine

Mi, 20.05.2009
- 23.00 Uhr
Di, 19.05.2009
Mo, 18.05.2009
So, 17.05.2009

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Mai 2009
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

31 So

Zum sechsten Mal geht heuer Österreichs größtes Kurzfilmfestival an mehreren Locations in ganz Wien über die Bühne. Und das MuseumsQuartier verwandelt sich eine Woche lang in ein großes KurzFilmZimmer: der Raum D wird zum zentralen Treffpunkt, die Electric Avenue ist ganz auf VIS eingestellt, die Außenwand des Leopold Museums wird bespielt - und dazu gibt es Installationen, Liegekino und eine eigens eingerichtete Festivalvideothek.

Der Raum D wird tagsüber zum Festivalcafé, in dem Filmschaffende und Besucher sich austauschen, über das Festival informieren oder bereits Reservierungen für den nächsten Tag vornehmen können. Die polnische Künstlerin Joanna Polak, die diesjährige „Artist in Residence", wird hier eine ihrer Installationen ausstellen. Zudem wird eine der „unauthorized commercials"-Arbeiten des Künstler-Duos Graw Böckler zu sehen sein.

Und an zwei Terminen (17. und 18. Mai) wechselt die Leinwand im Raum D von der Vertikalen in die Horizontale: Die Projektion richtet sich senkrecht nach oben - die Devise heißt: hinlegen, entspannen und erstmals auch einen Publikumsliebling mitbestimmen! Geschichten über lachende Männer, weinende Frauen, Träumereien aus Sand und beeindruckende Fantasiewelten - wer braucht da noch Urlaub?

Auch außerhalb des Raum D hinterlässt VIS seine Spuren im MQ: In der Festivalvideothek fs21 können alle Filme des Internationalen Wettbewerbs am kleinen Bildschirm noch einmal angeschaut werden. Und die Fassade des Leopold Museums wird jeden Abend von 20:30 bis 22:00 Uhr mit dem Programm „Projecting Architecture" bespielt.

MuseumsQuartier, 14. - 20. Mai 2009
Raum D, Electric Avenue, Leopold Museum
Festivalzentrum, geöffnet ab 14. Mai, 14 Uhr
Liegekino, 17. und 18. Mai, ab 20 Uhr

copyright: VIS

 

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.