Zum Inhalt

Christoph Bochdansky : Rapunzel

03.04.2009 bis 03.04.2009

Christoph Bochdansky : Rapunzel

KINDER & FAMILIE, TANZ/PERFORMANCE/MUSIK


Christoph Bochdansky : Rapunzel

Termin

Fr, 03.04.2009
16.30 Uhr - 23.00 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

April 2009
01 Mi
02 Do
03 Fr
04 Sa
05 So

06 Mo
07 Di
08 Mi
09 Do

10 Fr

11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi

16 Do
17 Fr
18 Sa

19 So
20 Mo

21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa

26 So
27 Mo

28 Di
29 Mi
30 Do

Was macht alle traurig und unbeschreiblich glücklich und närrisch und selig und fröhlich und verzweifelt und erfinderisch und mürrisch und lustig und, und, und, ...? Die Liebe.

Das Märchen Rapunzel erzählt uns etwas ganz Wichtiges darüber. Die Liebe findet uns überall, sogar mitten im Wald in einem hohen Turm, der weder Treppe noch Türe hat. Das ist doch wirklich erstaunlich.

Aber es ist nicht einfach mit der Liebe, weil sie uns eben traurig und unbeschreiblich glücklich und närrisch und fröhlich und, und, und, ... macht.
Eben ganz klassisch so wie: "Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter ...".

Ein Satz so bekannt wie „Sein oder nicht Sein ...".

Das Spiel ist eine Mischung aus Erzählung und Puppenspiel, das mit kleinen einfachen Stoffpuppen in diese Geschichte über das Aufblühen von Kindern, von sehr starken Frauenpersönlichkeiten und eher zurückhaltenden, um nicht zu sagen schwachen, Männern führt.

Im Rahmen der Werkschau „... da steh ich nun, ich armer Tor ..." anlässlich des 25-jährigen Bühnenjubiläums von Hubertus Zorell.

/ NACH: dem Märchen der Gebrüder Grimm / REGIE: Hubertus Zorell / Musik: Hans Zinkel / DARSTELLER, AUSSTATTUNG: Christoph Bochdansky /

 

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.