Zum Inhalt

TheaterFOXFIRE & DSCHUNGEL WIEN: Fieberträume

26.11.2008 bis 02.12.2008

TheaterFOXFIRE & DSCHUNGEL WIEN: Fieberträume

TANZ/PERFORMANCE/MUSIK, KINDER & FAMILIE


TheaterFOXFIRE & DSCHUNGEL WIEN: Fieberträume TheaterFOXFIRE & DSCHUNGEL WIEN: Fieberträume

Vergangene Termine

Di, 02.12.2008
- 23.00 Uhr
Mo, 01.12.2008
So, 30.11.2008
Sa, 29.11.2008

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

November 2008
01 Sa
02 So
03 Mo
04 Di
05 Mi

06 Do
07 Fr
08 Sa
09 So

10 Mo

11 Di
12 Mi
13 Do
14 Fr
15 Sa

16 So
17 Mo
18 Di

19 Mi
20 Do

21 Fr
22 Sa
23 So
24 Mo
25 Di

26 Mi
27 Do

28 Fr
29 Sa
30 So

Dezember 2008
01 Mo
02 Di
03 Mi
04 Do
05 Fr

06 Sa
07 So
08 Mo
09 Di

10 Mi

11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo

16 Di
17 Mi
18 Do

19 Fr
20 Sa

21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do

26 Fr
27 Sa

28 So
29 Mo
30 Di

31 Mi

Schon seit Ewigkeiten lebt Marilyn allein in einem verwüsteten Stadion, bis zu dem Tag, wo sie beschließt den alten Traum der Tafelrunde und die Suche nach dem heiligen Gral wieder aufleben zulassen. Marilyn gibt Joe Arthur Kowalski, Trainer und Coach, den Auftrag eine Mannschaft aus Frauen und Männer verschiedenster Nationen zusammen zu stellen, „Wo die Gemeinsamkeit die Vielfalt nicht ausschließt“ und sie zum großen Finale zu führen. Da treffen Kämpferinnen á la Charlie´s Angel auf einen David-Beckham–Freddie-Mercury-Verschnitt, oder der blinde Jacques aus Nigeria, auf Jenny Li aus Singapore, die immer auf der Suche nach sich selbst ist.

Joe Kowalski versucht mit allen Mitteln, seine von menschlichen Abgründen und Schicksalsschlägen gezeichnete Truppe auf das große Finale vorzubereiten. Nicht alles läuft nach Plan. Über- und Fehlgriffe setzen die Truppe immer wieder auf eine harte Probe und Marilyn muss eingreifen.
In albtraumhaften Bildern verfolgen wir die Suche dieser jungen Frauen und Männer nach ihrem ureigensten Wunsch den Gral in ihrem Leben zu finden.

Das Stück wurde gemeinsam mit dem jungen Autor Benedict Thill (geb. 1984), der Regisseurin Corinne Eckenstein und den acht SchauspielerInnen aus sechs verschiedenen Nationen (Schweiz, Deutschland, Türkei, Singapore, Österreich und Nigeria) auf der Suche nach neuen Visionen erarbeitet.
Ein rasantes, fetziges Stück mit viel Körpereinsatz und einer guten Portion Selbstironie.

„Ein tolles Stück. Schauspieler die genauso gut Tänzer sein könnten. Eine Seltenheit. Im Dschungel ist es möglich.“(Kurier, 2008)


/ AUTOR: Benedict Thill / REGIE, KONZEPT: Corinne Eckenstein / BÜHNE: Andreas Pamperl / KOSTÜME: Beatrice Radlinger / MUSIK: Sue-Alice Okukubo / VIDEO, FOTO: Rainer Berson / DRAMATURGIE, PRODUKTION: Anna Sonntag / DARSTELLERINNEN: Manuel Löwensberg, Eva Linder, Yap Sun Sun, Helge Salnikau, Francis Okpata, Özlem Demirci, Alexandra Ava Koch, Benjamin Plautz /

Termine
26. November 2008 19:30
27. November 2008 10:00
27. November 2008 19:30
28. November 2008 10:00
28. November 2008 19:30
01. Dezember 2008 10:30
02. Dezember 2008 10:30
02. Dezember 2008 19:30

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.