Zum Inhalt

Compagnie Médiane (F): Im Rahmen von DSCHUNGEL WIEN MODERN: Popsonic

08.11.2008 bis 09.11.2008

Compagnie Médiane (F): Im Rahmen von DSCHUNGEL WIEN MODERN: Popsonic

TANZ/PERFORMANCE/MUSIK, KINDER & FAMILIE


Compagnie Médiane (F): Im Rahmen von DSCHUNGEL WIEN MODERN: Popsonic Compagnie Médiane (F): Im Rahmen von DSCHUNGEL WIEN MODERN: Popsonic

Vergangene Termine

So, 09.11.2008
- 23.00 Uhr
Sa, 08.11.2008
16.30 Uhr - 23.59 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

November 2008
01 Sa
02 So
03 Mo
04 Di
05 Mi

06 Do
07 Fr
08 Sa
09 So

10 Mo

11 Di
12 Mi
13 Do
14 Fr
15 Sa

16 So
17 Mo
18 Di

19 Mi
20 Do

21 Fr
22 Sa
23 So
24 Mo
25 Di

26 Mi
27 Do

28 Fr
29 Sa
30 So

Professor Tüt ist ein großer, visionärer und leidenschaftlicher Klang-Magier, ein Manipulateur der Tonhöhen, Klangkulissen und Geräuschhüllen, ein Bändiger der Lautstärken. Für ihn gibt es im Reich der Musik kein Geheimnis mehr. Mit professionellem Ernst und voller Konzentration bearbeitet er sein Instrumentarium: Joysticks, Pads, Tastaturen, Synthesizer, Elektro-Gitarren und andere Maschinen. Er weiß genau, auf welch vielfach verschlungenen Wegen er seine imaginierten Töne durch die Kabel, Verstärker und Relais schicken muss, um die Ohren seiner ZuhörerInnen zu umschmeicheln.

Passop ist sein Assistent. Seine Leidenschaft sind alle die Töne, Geräusche und Klänge, die sich nicht berechnen und beherrschen lassen und die nicht manipuliert sind. Sein wichtigstes Instrument ist die Teleskoprute des Mikrofongalgens. Vier Meter weit kann er damit seine Ohren im Umkreis spazieren führen. Wenn er dann auch noch immer und überall seine Finger in die Apparaturen des Professors hineinsteckt, findet er völlig neue Klangereignisse, mit denen sogar sein Herr und Meister niemals gerechnet hat.

Zu sehen ist ein temporeiches Wechselspiel und Hin und Her des Clown-Duos Tüt und Passop! Mit viel technischer Kompetenz und kreativer Verrücktheit, Planungsperspektive und improvisatorischen Zufall schaffen sie ein Hör-Schau-Spiel zwischen leisen Tönen und kleinen akustischen Katastrophen.
In deutscher Sprache!


/ REGIE: Francesca Bettini / BÜHNE: Catherine Sombsthay / MUSIK, KOMPOSITION, KLANGKONZEPT: Bruno de Chènerilles / LICHT, TECHNIK: Thierry Cadin /
CLOWN-BERATUNG: François Small, Luc Fontaine / DARSTELLERINNEN: Catherine Sombsthay, Bruno de Chènerilles /


Termine
08. November 2008 16:30
09. November 2008 16:30

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.