Zum Inhalt

Quick Change

13.10.2008 bis 25.10.2008

Quick Change

TANZ/PERFORMANCE/MUSIK


Quick Change Quick Change

Vergangene Termine

Sa, 25.10.2008
- 23.00 Uhr
Fr, 24.10.2008
Do, 23.10.2008
Mi, 22.10.2008

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Oktober 2008
01 Mi
02 Do
03 Fr
04 Sa
05 So

06 Mo
07 Di
08 Mi
09 Do

10 Fr

11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi

16 Do
17 Fr
18 Sa

19 So
20 Mo

21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa

26 So
27 Mo

28 Di
29 Mi
30 Do

31 Fr

13. – 25. Okt. 2008


Ein Kleidungsstück verlangt nach Bewegung, danach, angezogen und getragen zu werden. Eine Modenschau ist nicht bloß Show, sondern läßt uns eine Hülle erst verstehen und vervollständigt, was sonst ein mitunter recht banales Stück Stoff bliebe ohne die Menschen, die es anhaben. Umgekehrt zieht eine Person mit jedem Kleidungsstück ihre Identität an, ihr Geschlecht, die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe und sozialen Klasse. All das, was wir am Körper tragen, ist Ausdruck des sozialen Raums, in dem wir uns bewegen und erzeugt diesen Raum zugleich, schafft Distanz, Status und Differenz. 

Doch erst Bewegung und mimisch gestische Selbstdarstellung identifizieren eine Person eindeutig. In der Performance ist modische Bekleidung längst unter den Verdacht einer Kostümierung geraten. Man wünscht sich vielmehr Hüllen, die funktional und neutral hinter den Körper zurücktreten oder aber – in kritischer Distanznahme – performatives Objekt bleiben, nicht mehr.

Kleider lassen sich als soziale Zaubertricks aufdecken und erklären. Jedes Stück Kleidung trägt zur wechselseitigen Illusion über das Gegenüber bei, doch lassen wir uns auf die Magie ganz bereitwillig ein. Wir wissen, dass wir hinters Licht geführt werden, und lassen alle Skepsis fahren. Bleibt uns letztlich nur der nackte Körper als Träger des Authentischen?

In dieser Spannung zwischen reflektiertem Modedesign und sozialer Choreografie siedeln die Choreografin Anne Juren (A/F) und die Kulturwissenschafterin und Kuratorin Brigitte Felderer (A) den 14-tägigen Schwerpunkt an, der formal den Bogen von Performance, Theorie bis hin zu Screenings und Installation spannt. 


Programmierung: Anne Juren, Brigitte Felderer in Zusammenarbeit mit Martina Hochmuth, Sigrid Gareis, Katrin Seiler, mosign / Alexandre Roccoli; Produktionsleitung: Bernhard Seyringer

Eine Kooperation von Tanzquartier Wien, Unit F büro für mode, Les Subsistances / Lyon.

Mit Unterstützung von bm:uuk, departure wirtschaft, kunst und kultur gmbh, und Institut Français de Vienne und der Europäischen Kultursaison, die während des französischen Vorsitzes der Europäischen Union (1. Juli – 31. Dezember) organisiert wird.

Ausgangspunkt des Programms sind kollaborative Projekte von Alain Buffard (F)/Sébastien Meunier (F), Chris Haring (A)/house of the very island´s royal club division middlesex but the question is where are you now? (A), Anne Juren (F/A) / Brigitte Felderer (A) und Asha Mines (USA/F)/Alexandre Roccoli (F/D).

_________________________________________________________


Mo 13. Okt. / Di 14. Okt. 20.30 h 
TQW / Halle G

Performance
ANNA HALPRIN (USA) / ANNE COLLOD (F) & Guests 
parades & changes, replays
Österreichische Erstaufführung

KünstlerInnengespräch am Mo 13. Okt. mit Alain Buffard (F) und Anne Collod (F)
im Anschluss an die Vorstellung. Moderation: Brigitte Felderer (A)


Di 14. Okt. 18.30 h 
TQW/ Studios


Screening / Vortrag 
Self Fashion Show Georg Schöllhammer (A)  
Tibor Hajas (H)


Do 16. Okt. / Fr 17. Okt. 19.00 h 
TQW / Studios

Performance 
ASHA MINES (USA/F) / ALEXANDRE ROCCOLI (F)  
A last last 
Österreichische Erstaufführung 


20.30 h 
TQW / Halle G

Geteilter Performanceabend 
ANNE JUREN (F/A) 
Magical

Österreichische Erstaufführung

MÅRTEN SPÅNGBERG (S)
Slowfall magic without surprise
Österreichische Erstaufführung

LOïC AZLO (F)
an o

Österreichische Erstaufführung


Sa 18. Okt. 18.30 h 
TQW / Studios


Video von Alain Buffard (F) und Sébastian Meunier (F)
EAT


19.30 – 22.00 h 
TQW / Studios


Viele Filme mit Martin Arnold (A)
Bekleidung und Bewegung


ab 22.30 h
TQW / Studios

Konzert / Party 
Electric Indigo (A) legt auf
Vogue!


Mi 22. Okt. 19.00 h
TQW / Studios

Eröffnung   
Interaktive Filminstallation von
Bogomir Doringer (SRB/NL)
Deranged


Öffnungszeiten: Do 23. bis Sa 25. Okt., 12.00 bis 19.00 h


20.30 h 
TQW / Halle G


Geteilter Performanceabend  

BORIS CHARMATZ (F)
OTOMO – duo extrait de Con Forts Fleuve

CHRIS HARING (A) / HOUSE OF THE VERY ISLAND’S ROYAL CLUB DIVISION MIDDLESEX BUT THE QUESTION IS WHERE ARE YOU, NOW? (A)
Mode française

Österreichische Erstaufführung


Fr 24. Okt. 18.30 h 
TQW / Studios


Andreas Bergbaur (A/I)
und Patrick van Ommeslaeghe (B/I) im Gespräch:
Das flache Kleid am runden Körper. Raf Simons für Jil Sander.
 

20.30 h 
TQW / Halle G

Performance 

DAMIEN JALET (B) / SIDI LARBI CHERKAOUI (B)
Three Spells
Österreichische Erstaufführung 

Künstlergespräch mit Damien Jalet (B), Luca Marchetti (I/F) und Emanuele Quinz (I/F) im Anschluss an die Vorstellung.



Tickets:  
Performances in TQW / Halle G: 15,00 € 
Performance in TQW / Studios (16./17. Okt) und Party (18. Okt.): je 5,00 €
Lectures, Screenings, Ausstellung: Pay as you wish

5 Performances + Party : 40,00 € / StudentInnen: 30,00 €

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.