Zum Inhalt

Paradise Lost – Exit Eden

02.10.2008 bis 04.10.2008

Paradise Lost – Exit Eden

TANZ/PERFORMANCE/MUSIK


Paradise Lost – Exit Eden

Vergangene Termine

Sa, 04.10.2008
- 23.00 Uhr
Fr, 03.10.2008
Do, 02.10.2008
20.30 Uhr - 23.59 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Oktober 2008
01 Mi
02 Do
03 Fr
04 Sa
05 So

06 Mo
07 Di
08 Mi
09 Do

10 Fr

11 Sa
12 So
13 Mo
14 Di
15 Mi

16 Do
17 Fr
18 Sa

19 So
20 Mo

21 Di
22 Mi
23 Do
24 Fr
25 Sa

26 So
27 Mo

28 Di
29 Mi
30 Do

31 Fr

Koproduktion

Do 2. bis Sa 4. Okt., 20.30 h 


Idee & Konzept: Rose Breuss, Hannes Löschel Texteinrichtung: Peter Ahorner Musik und musikalische Leitung: Hannes Löschel Choreografie: Rose Breuss Tanz: Magdalena Chowaniec, Dante Bobadilla Murillo, Alexander Deutinger, Alexander Gottfarb, Anna Lis, Julia Mach, Anna Nowak, Jianan Qu Musik: Ensemble Plus: Markus Beer, Claudia Bär, Florian Bogner, Christina Burchardt, Martin Eberle, Thomas Gertner, Marcus Huemer, Andreas Ticozzi, Szu-Ming Wang sowie: Mathias Koch, Hannes Löschel, Burkhard Stangl, Clayton Thomas Stimmen: Peter Ahorner, Stanislaus Lendl Visuals: Johannes Novohradsky Ausstattung: Monica Gross Licht-Design: Jan Wagner Sound-Design: Florian Bogner Soundassistenz: Markus Urban


In der Tanzwelt gilt Rose Breuss als Spezialistin für eine zeitgemäße choreografische Übersetzungen von Stoffen der Weltliteratur. Ausgehend von John Miltons epischem Gedicht Paradise Lost (1667) thematisiert sie in der aktuellen  das ungesicherte Verhältnis zwischen Lust und Freiheit. Für die Musik verantwortlich zeichnet der Komponist Hannes Löschel. Die Choreografie überträgt Miltons Interpretation des Sündenfalles in eine dichte Körperlichkeit und lädt sie sinnlich-energetisch auf. Unterschiedliche Sichtweisen auf Adam und Eva, den Satan, Himmel und Hölle untersucht die Musik Löschels in einem Spannungsfeld aus komponierten Ensemblestücken, Improvisatorischen Klangflächen, Samples und Songs nach Texten aus William Blake´s Songs of Innocence, gesungen von den Tänzerinnen selbst.
Eine musikalisch getanzte Collage, in der sich Szenen, Nummern und Bilder des verlorenen Paradieses zu einem ekstatischen Ereignis verweben.

Produktion: Bregenzer Festspiele 2008
Koproduktion: Tanzquartier Wien


Tickets: 18,00 €


02.10.2008 20.30 h TQW/Halle G  
03.10.2008 20.30 h TQW/Halle G  
04.10.2008 20.30 h TQW/Halle G

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.