Zum Inhalt

DOPPELABEND im Rahmen von FRANCEDANSE EUROPE / AUTRICHE: Nouvelle Vague

13.10.2007 bis 14.10.2007

DOPPELABEND im Rahmen von FRANCEDANSE EUROPE / AUTRICHE: Nouvelle Vague

TANZ/PERFORMANCE/MUSIK


Vergangene Termine

So, 14.10.2007
- 23.00 Uhr
Sa, 13.10.2007
18.30 Uhr - 23.59 Uhr

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Oktober 2007
01 Mo
02 Di
03 Mi
04 Do
05 Fr

06 Sa
07 So
08 Mo
09 Di

10 Mi

11 Do
12 Fr
13 Sa
14 So
15 Mo

16 Di
17 Mi
18 Do

19 Fr
20 Sa

21 So
22 Mo
23 Di
24 Mi
25 Do

26 Fr
27 Sa

28 So
29 Mo
30 Di

31 Mi

SYLVAIN PRUNENEC (F) und DAVID WAMPACH (F) / ASSOCIATION ACHLES


FRANCEDANSE EUROPE /
AUTRICHE: Nouvelle Vague  
Sa 13. Okt. / So 14. Okt. 18.30 h und 21.00 h

SYLVAIN PRUNENEC (F)
Effroi
Choreografie und Tanz: Sylvain Prunenec Text: Célia Houdart Bühne: Elise Capdenat Soundkonzeption und Liveperformance: Fred Bigot Lichtdesign: Gilles Gentner
Warum Orpheus den Zorn der thrakischen Frauen auf sich zog, dafür gibt es unterschiedliche Erklärungsmodelle. Der Legende nach warfen sie ihn zerstückelt ins Wasser. Fischer finden später seinen singenden, blutenden Kopf. Nicht Narration oder eine Verkörperung von Orpheus, sondern die Darstellung eines fragmentierten Körpers ist ihm Anliegen. Unterstützt wird er von Fred Bigots Livemusik und Gedichten von Célia Houdarts.
__________________________
Produktion: Association du 48. Koproduktion: Forum, scène conventionnée du Blanc Mesnil. Mit Unterstützung von Ministère de la Culture et de la Communication – DRAC Ile de France und Conseil général de la Seine Saint-Denis. Ausführende Produktion: lelabo.

19.30 h
DAVID WAMPACH (F) / ASSOCIATION ACHLES
BASCULE

Choreografie: David Wampach Kostüme: Rachel Garcia Tanz: Maeva Cunci, Virginie Thomas, David Wampach Lichtdesign: Caty Olive Bühne: Pierre Louet Sound: Olivier Alary Künstlerische Mitarbeit: Mathias Poisson

Zwei Frauen und ein Mann – voilà, der ideale Ausgangspunkt für eine Ménage à Trois und ein sprichwörtliches Ungleichgewicht, um das es in BASCULE geht. Nackt oder geschützt von aufgemalter Kleidung setzen sich die TänzerInnen immer wieder neuen Konstellationen im Verhältnis von zwei gegen drei aus. 
Tickets für den Doppelabend: 15,00 €
__________________________
Produktion: Association Achles. Koproduktion: Centre de Développement Chorégraphique de Toulouse / Midi Pyrénées, CCN de Montpellier Languedoc Roussillon, CCN de Franche-Comté / Belfort, La Fondation de France dans le cadre du programme Initiatives d´artistes en danse contemporaine. Mit Unterstützung von DRAC Languedoc Roussillon, Conseil Régional – Languedoc Roussillon, Ville de Montpellier.
Diese Produktionen werden im Rahmen der TQW-Reihe AUFTAKT: ChoreografInnen erstmals in Österreich gezeigt.



13.10.2007 18.30 h TQW/Studios
13.10.2007 19.30 h TQW/Halle G
14.10.2007 18.30 h TQW/Studios
14.10.2007 19.30 h TQW/Halle G

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.