Zum Inhalt

I am a Horse / Ich bin ein Pferd

20.06.2007 bis 01.07.2007

I am a Horse / Ich bin ein Pferd

TANZ/PERFORMANCE/MUSIK


I am a Horse / Ich bin ein Pferd I am a Horse / Ich bin ein Pferd

Vergangene Termine

So, 01.07.2007
- 23.00 Uhr
Sa, 30.06.2007
Fr, 29.06.2007
Do, 28.06.2007

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Juni 2007
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

Juli 2007
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
29 So
30 Mo

31 Di

MICHIKAZU MATSUNE (J/A) / DAVID SUBAL (A)


OUTDOOR / URAUFFÜHRUNG

Konzept: Michikazu Matsune, David Subal Installation, Performance: Matsune & Subal & Guests

Am Anfang war das Pferd: das heutige Hauptgebäude des Museumsquartier Wien ist 1713 ursprünglich als Hofstallgebäude errichtet worden. Nach dem Zerfall der Monarchie verloren die Hofstallungen ihren einstigen Nutzungszweck. Mit der Live-Performance und Installation
I am a Horse / Ich bin ein Pferd verweisen Michikazu Matsune und David Subal auf die Geschichte und den heutigen Gebrauch des Geländes: als Garage der Fortbewegung, als Garage der Kunst. Von 20. Juni bis 01. Juli stellen die beiden Künstler ein lebendes Pferd im Haupthof des Museumsquartiers aus und spielen ihm über Megafone Pferdelieder, -geschichten und -gedichte vor. Matsune & Subal & Guests bieten dem Pferd und dem Publikum ein rundum natürliches Kunsterlebnis an. Auf zweierlei Art und Weise – als Teil der Performance und als Projektionsfläche – tritt das Pferd auf und dem Publikum entgegen.

Mi 20. Juni – So 01. Juli, von 12.00 h bis 20.00 h (ausgenommen Mo und Di)

Performances:
Mi – Fr 13.00 h, 16.00 h und 19.00 h
Sa – So 13.00 h und 19.00 h

Tanzquartier Wien/Haupthof  MQ

----------------------------
Vortrag am Do 21. Juni 20.30 h
I am a Horse and More 
Tanzquartier Wien / Studios

Über das Pferd sprechen der Autor, Kurator und Coordinating Editor von documenta 12 magazines Cosmin Costinaº, die Kunsthistorikerin Ulrike Matzer und Herbert Ripel, Geschäftsführer der MEC Magna Racino Veranstaltungs GmbH: Ob als Objekt pubertärer Liebes-Projektion, als Protagonist in unzähligen Songs, als riskante Finanzspekulation oder geschichtlicher Sockel vieler Würdenträger. Drei Vorträge mit unterschiedlichen „Pferdestärken“.

Pay as you wish
Tanzquartier Wien / Studios

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.