Zum Inhalt

ART BRUT - KUNST VON INNEN

14.06.2007 bis 01.07.2007

ART BRUT - KUNST VON INNEN

KUNST


ART BRUT - KUNST VON INNEN ART BRUT - KUNST VON INNEN

Vergangene Termine

So, 01.07.2007
- 20.00 Uhr
Sa, 30.06.2007
Fr, 29.06.2007
Do, 28.06.2007

Alle Termine im Überblick

Tage mit Vorstellung

Juni 2007
01 Fr
02 Sa
03 So
04 Mo
05 Di

06 Mi
07 Do
08 Fr
09 Sa

10 So

11 Mo
12 Di
13 Mi
14 Do
15 Fr

16 Sa
17 So
18 Mo

19 Di
20 Mi

21 Do
22 Fr
23 Sa
24 So
25 Mo

26 Di
27 Mi

28 Do
29 Fr
30 Sa

Juli 2007
01 So
02 Mo
03 Di
04 Mi
05 Do

06 Fr
07 Sa
08 So
09 Mo

10 Di

11 Mi
12 Do
13 Fr
14 Sa
15 So

16 Mo
17 Di
18 Mi

19 Do
20 Fr

21 Sa
22 So
23 Mo
24 Di
25 Mi

26 Do
27 Fr

28 Sa
29 So
30 Mo

31 Di

Vom 14. Juni - 1. Juli 2007 (geöffnet täglich von  10h-19h) findet im Freiraum/Quartier21 eine Ausstellung mit Bildern von  Künstlerinnen und Künstlern der Art Brut-Szene Österreichs statt. Sie bietet  einen Überblick über die Arbeit der psychosozialen Institutionen in allen  Bundesländern, wie sie sich in den letzten Jahren entfaltet hat.

Ausgehend  von den Erfahrungen und Erkenntnissen Leo Navratils, der Entwicklung im  „Haus der Künstler“ in Gugging und seit man die dort entstandenen Arbeiten  als „Kunst“ erkannt hat, haben auch andere Institute ihre Klienten  aufgefordert zu zeichnen und zu malen. Dabei wurden beachtliche Begabungen  entdeckt und durch professionelle Betreuung in Ateliers und Werkstätten  gefördert.

Die Ergebnisse sind bemerkenswert und verdienen hohe  Aufmerksamkeit. Das Projekt „Art Brut in Österreich“, das durch einen  Auftrag vom Außenministerium entwickelt wurde, wird in Wien als Auftakt  einer Wanderausstellung gezeigt, und soll hier zum ersten Mal einer  interessierten Öffentlichkeit präsentiert werden.

Jedes Haus  hat zwar schon Ausstellungen im In- und Ausland veranstaltet und etliche  Künstler haben internationale Preise erhalten - zuletzt waren bei der  Endauswahl zum EUWARD, dem europäischen Preis für Künstler mit Behinderung,  fünf Österreicher -, aber die Ausstellung in Wien ist die erste, die  Künstler aus allen Bundesländern zeigt und damit die Vielfalt dieser Szene  vorstellt.

Für die Auswahl aus hunderten von Bildern standen Arnulf Rainer  und Peter Pongratz der Kuratorin Angelica Bäumer beratend zur Seite, ebenso  wie Peter Gorsen. Alle drei sind Fachleute, die sich seit den 1960er Jahren  nicht nur intensiv mit der Arbeit der Außenseiter befassen, sondern auch  Sammler dieser Kunst sind.

Besonders in letzter Zeit wird Art Brut nicht nur  heftig diskutiert, sondern auch intensiv gesammelt und hoch gehandelt und  ist aus der aktuellen Kunstszene nicht mehr wegzudenken.  

Zur Ausstellung erscheint ein Katalogbuch im Holzhausen  Verlag, das sich in Bild und Text auch mit der Geschichte der Art Brut  befasst und die österreichische Szene in einen internationalen Kontext  stellt.

29. Juni 2007 findet im Rahmen der Ausstellung "Kunst von Innen - Art Brut in Österreich" im Freiraum um 18 Uhr ein Podiumsgespräch statt zum Thema: Art Brut zwischen Behinderung und Kunstmarkt
mit:
Peter Baum
Manfred Chobot
Paulus Hochgatterer
Elisabeth Telsnig
Moderation: Angelica Bäumer

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.