Zum Inhalt

Maša Stanić

Maša Stanić
UNDERGROUND PANDEMIC
Photo collage, 2020-2022

Maša Stanić ist Fotografin, Filmemacherin und Bloggerin in den sozialen Netzwerken. Sie dokumentiert die Jugend und ihre Subkultur mit einem bewusst humoristischen, provokativen und aufregenden Ansatz. Menschenmassen, Zwischenfälle, veränderte Bewusstseinszustände, Konflikte, groteske und manchmal surreale After-Parties werden von ihren Blicken, ihrem Telefon und ihrer Kamera erfasst. Als die Pandemie ausbrach, erkannte Stanić, dass ihre Arbeit nicht mehr zugänglich sein würde, was ihren Zugang zu kreativem Ausdruck und Sein bedrohte. Diese neuen Hindernisse regten Stanić dazu an, über deren Auswirkungen auf Gemeinschaften nachzudenken, die vom Miteinander und dem Leben, wie sie es beobachtet hatte, abhängig sind. Wie würden sie sich auf die Kultur auswirken, deren Teil sie ist?

Vor Ihnen liegt eine Auswahl und Collage von Bildern, die in den vergangenen zwei Jahren entstanden sind und in denen Stanić flüchtige Momente von Freiheit und Nähe eingefangen hat. Die Bilder
zeigen Einblicke und Erinnerungen aus ihrem Leben: Intimität, Naturverbundenheit und die Herausforderung der körperlichen Grenzen, das Corona-Virus. Stanić macht sich oft über die unterschiedlichen Maßnahmen der Regierungen im Zusammenhang mit der Pandemie lustig – die Unterschiede zwischen Österreich, Serbien und Deutschland sind gravierend. Eines der Bilder entstand während einer Boiler Room Aufnahmesession, bei der eine der Personen im Bild mit COVID infiziert war, die anderen jedoch nicht. Auf einigen Bildern stehen die Models unter dem Einfluss von Drogen, die während der weltweiten Lockdowns verstärkt konsumiert wurden.

 

Maša Stanić is a photographer, film maker and social media diarist. Her practice documents youth and subculture with an intentionally comedic, provocative and excitatory approach. Crowds, incidents, altered states of consciousness, conflicts, grotesque and sometimes surreal after parties are all caught by her eye, phone and camera. When the pandemic started, Stanić realised the subject of her work would become inaccessible, threatening her  approach to creative expression and being. These new limits provoked Stanić to ponder their impact on communities that depend on togetherness and living life as she witnessed. How would they impact this culture that she is part of?

In front of you is a selection and collage of images that were made in the last 2 years within which Stanić has documented fleeting moments of freedom and closeness. The images present glimpses and memories within her life: intimacy, bonding with nature, challenging the body’s limitations, corona-virus. Stanić often mocks the variation in governmental responses to the pandemic - stark differences between Austria, Serbia, Germany. One of the images was made during a boiler-room recording session where one of the people in the frame was infected by covid, yet none of the others were infected. On some images models are under the influence of drugs - ever  more widely used during lockdowns all over the World. 

Zur Hauptnavigation

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Technisch notwendig

Unbedingt notwendige Cookies um grundlegende Funktionen der Website sicherzustellen.

Statistik

Funktionelle Cookies um die Leistung der Webseite sicherzustellen.

Marketing

Zielorientierte Cookies um das Benutzererlebnis zu verbessern.