Anita Leisz - Kapsch Contemporary Art Prize 2019

Anita Leisz - Kapsch Contemporary Art Prize 2019

Anita Leisz macht in ihrer Arbeit sichtbar, was allzu häufig im Verborgenen bleibt. Wortwörtlich erlaubt uns ihre Praxis einen Blick hinter die Kulissen. Sie kreiert ein Spannungsverhältnis zwischen Innen- und Außenraum sowie zwischen dem makellosen „White Cube“ und dessen baulichen „Skelett“. So gelingt es ihr, den Blick der Betrachter_innen nicht nur auf das räumliche Ganze, sondern insbesondere auf das changierende Beziehungsgefüge zwischen den Arbeiten zu lenken.

Datum: 18.10.2019 bis 23.02.2020
Ort: mumok

Time Is Thirsty

Time Is Thirsty

Time Is Thirsty ist eine Reise durch Zeit und Raum im Gewand einer Ausstellung. Ein „Flashback-forward“, der sich in einer Synchronie zwischen Vergangenheit und Gegenwart entfalten kann. Kurator: Luca Lo Pinto

Datum: 30.10.2019 bis 06.01.2020
Ort: Kunsthalle Wien

Im Raum die Zeit lesen - Moderne im mumok 1910 bis 1955

Im Raum die Zeit lesen - Moderne im mumok 1910 bis 1955

Das Phänomen der Moderne kann als Umbruch in allen Bereichen begriffen werden. Nicht nur erfolgt in den Jahren um 1910 der bahnbrechende Schritt in die Abstraktion, es findet zudem eine Vielfalt heterogener Entwicklungen parallel statt.

Datum: 08.11.2019 bis 13.04.2020
Ort: mumok

Objects Recognized in Flashes

Objects Recognized in Flashes

The Skin of the Visible World lautet der Titel einer Gruppenausstellung, in deren Mittelpunkt die Auseinandersetzung mit den Oberflächen von Fotografien, Produkten und Körpern in einer weitgehend digitalisierten Gesellschaft steht. Kuratiert von Matthias Michalka

Datum: 08.11.2019 bis 13.04.2020
Ort: mumok

Eva Hesse - Zeichnungen

Eva Hesse - Zeichnungen

In Kooperation mit dem Nachlass von Eva Hesse (1936–1970) stellt das mumok das selten gezeigte grafische Werk der amerikanischen Künstlerin mit deutschen Wurzeln vor.

Datum: 08.11.2019 bis 16.02.2020
Ort: mumok

Deutscher Expressionismus

Deutscher Expressionismus

Das Leopold Museum entwirft mit seiner neu konzipierten Dauerpräsentation ein opulentes Tableau, das einen in Dichte und Komplexität einzigartigen Einblick in das Faszinosum Wien um 1900 und das Fluidum jener pulsierenden Zeit bietet.

Datum: 09.11.2019 bis 20.04.2020
Ort: Leopold Museum

Preis der Kunsthalle Wien 2019

Preis der Kunsthalle Wien 2019

Nina Vobruba und Malte Zander erhalten den Preis der Kunsthalle Wien 2019 Der Preis der Kunsthalle Wien ist ein gemeinsames Projekt der Universität für angewandte Kunst Wien, der Akademie der bildenden Künste Wien und der Kunsthalle Wien und wird jährlich per Juryentscheidung an je eine/n Absolvent/in der beiden Kunstuniversitäten vergeben.

Datum: 29.11.2019 bis 06.01.2020
Ort: Kunsthalle Wien