frame[o]ut 2020: WÜRMLA l MY NAME IS BAGHDAD

frame[o]ut 2020: WÜRMLA l MY NAME IS BAGHDAD

Der Sommer ist da und frame[o]ut bespielt an 16 Spielabenden von Juli bis September den Haupthof und den Hof 8 im MuseumsQuartier Wien. In der 13. Ausgabe zeigt frame[o]ut jeden Freitag und Samstag bei Einbruch der Dunkelheit und unter freiem Himmel heimisches und internationales Kino. Mit aktuellen Themen, spannenden Storys und überraschenden Styles. Der Eintritt ist frei.

Datum: 07.08.2020
Ort: MQ Haupthof

O-TÖNE 2020: Hubert Achleitner

O-TÖNE 2020: Hubert Achleitner

Die 17. Ausgabe des beliebten Literatur-Open-Airs O-Töne im MuseumsQuartier wird, unter Einhaltung der aktuellen Veranstaltungsbestimmungen, in vollem Umfang stattfinden: Xaver Bayer, Valerie Fritsch, Birgit Birnbacher, Josef Haslinger, Hubert Achleitner, Friederike Mayröcker, Lisa Eckhart, Sandra Gugić – an insgesamt acht Donnerstagen bringen die O-TÖNE einen hochwertigen Querschnitt durch den aktuellen Jahrgang der österreichischen Gegenwartsliteratur. Acht bekannte AutorInnen treffen auf acht spannende Debüts.

Datum: 13.08.2020
Ort: MQ Haupthof

O-TÖNE 2020: Friederike Mayröcker

O-TÖNE 2020: Friederike Mayröcker

Die 17. Ausgabe des beliebten Literatur-Open-Airs O-Töne im MuseumsQuartier wird, unter Einhaltung der aktuellen Veranstaltungsbestimmungen, in vollem Umfang stattfinden: Xaver Bayer, Valerie Fritsch, Birgit Birnbacher, Josef Haslinger, Hubert Achleitner, Friederike Mayröcker, Lisa Eckhart, Sandra Gugić – an insgesamt acht Donnerstagen bringen die O-TÖNE einen hochwertigen Querschnitt durch den aktuellen Jahrgang der österreichischen Gegenwartsliteratur. Acht bekannte AutorInnen treffen auf acht spannende Debüts.

Datum: 20.08.2020
Ort: Halle E+G

O-TÖNE 2020: Lisa Eckhart

O-TÖNE 2020: Lisa Eckhart

Die 17. Ausgabe des beliebten Literatur-Open-Airs O-Töne im MuseumsQuartier wird, unter Einhaltung der aktuellen Veranstaltungsbestimmungen, in vollem Umfang stattfinden: Xaver Bayer, Valerie Fritsch, Birgit Birnbacher, Josef Haslinger, Hubert Achleitner, Friederike Mayröcker, Lisa Eckhart, Sandra Gugić – an insgesamt acht Donnerstagen bringen die O-TÖNE einen hochwertigen Querschnitt durch den aktuellen Jahrgang der österreichischen Gegenwartsliteratur. Acht bekannte AutorInnen treffen auf acht spannende Debüts.

Datum: 27.08.2020
Ort: MQ Haupthof

O-TÖNE 2020: Abschlussveanstaltung - Sandra Gugić

O-TÖNE 2020: Abschlussveanstaltung - Sandra Gugić

Die 17. Ausgabe des beliebten Literatur-Open-Airs O-Töne im MuseumsQuartier wird, unter Einhaltung der aktuellen Veranstaltungsbestimmungen, in vollem Umfang stattfinden: Xaver Bayer, Valerie Fritsch, Birgit Birnbacher, Josef Haslinger, Hubert Achleitner, Friederike Mayröcker, Lisa Eckhart, Sandra Gugić – an insgesamt acht Donnerstagen bringen die O-TÖNE einen hochwertigen Querschnitt durch den aktuellen Jahrgang der österreichischen Gegenwartsliteratur. Acht bekannte AutorInnen treffen auf acht spannende Debüts.

Datum: 03.09.2020
Ort: MQ Haupthof

ANDY WARHOL EXHIBITS - a glittering alternative

ANDY WARHOL EXHIBITS - a glittering alternative

Ausstellungskünstler, Installationskünstler oder doch verkappter Kurator? ANDY WARHOL EXHIBITS a glittering alternative blickt mit bisher kaum gezeigten Arbeiten hinter die Fassade der weltberühmten Pop-Art-Ikone und entdeckt Warhols Fähigkeit als bahnbrechender Ausstellungs- und Installationskünstler neu. Erstmals wird ein exemplarischer Überblick über die Ausstellungspraxis des Künstlers geboten, ohne dabei dessen Früh- und Spätwerk außer Acht zu lassen.

Datum: 26.09.2020 bis 31.01.2021
Ort: mumok

DEFROSTING THE ICEBOX

DEFROSTING THE ICEBOX

Die verborgenen Sammlungen der Antikensammlung des Kunsthistorischen Museum Wien und des Weltmuseum Wien zu Gast im mumok

Datum: 26.09.2020 bis 31.01.2021
Ort: mumok

INSPIRATION BEETHOVEN - Eine Symphonie in Bildern aus Wien 1900

INSPIRATION BEETHOVEN - Eine Symphonie in Bildern aus Wien 1900

Die VI. Symphonie Beethovens, die Pastorale, inspirierte 1898/99 den Wiener Jugendstilmaler und Klimt-Kollegen Josef Maria Auchentaller (1865–1949) zu einem monumentalen Bildprogramm für das Musikzimmer der Villa seines Schwiegervaters, des Silberschmuckfabrikanten Georg Adam Scheid. Das aus fünf Gemälden bestehende Ensemble stellt die erste künstlerisch-bildnerische Umsetzung aller Sätze einer Symphonie Beethovens dar und ist in der Tradition der Musikzimmer, die um 1900 eine Blüte erlebte, einzigartig. Im Leopold Museum wird das Ensemble anlässlich des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens erstmals in Österreich rekonstruiert und die Geschichte dieses Gesamtkunstwerks im Rahmen einer Fokus-Ausstellung zur neuen Dauerpräsentation Wien 1900 beleuchtet.

Datum: 27.11.2020 bis 04.04.2021
Ort: Leopold Museum

EMIL PIRCHAN - Universalkünstler

EMIL PIRCHAN - Universalkünstler

Emil Pirchan (1884–1957) war ein Pionier des expressionistischen Bühnenbildes, aber auch fantasiereicher Plakatgestalter, der im konkurrenzstarken Metier Werbegrafikbeträchtliche Erfolge feierte. Zudem war er Kostümbildner, Designer, Buchillustrator, Autor mehrerer Künstlermonografien, Romancier, Lehrer und noch etliches mehr.

Datum: 27.11.2020 bis 04.04.2021
Ort: Leopold Museum

THE BODY ELECTRIC - Erwin Osen und Egon Schiele

THE BODY ELECTRIC - Erwin Osen und Egon Schiele

Das Leopold Museum zeigt mit The Body Electric. Erwin Osen – Egon Schiele eine Ausstellung, die auf einer Gruppe kürzlich wiederentdeckter Zeichnungen von Erwin Osen (1891–1970) aufbaut. Diese entstanden im Auftrag von Stefan Jellinek (1871–1968), einem bis 1939 in Wien tätigen Mediziner, der während des Ersten Weltkriegs den Einsatz von Elektrizität zur Behandlung posttraumatischer Belastungsstörungen erforschte.

Datum: 15.01.2021 bis 13.06.2021
Ort: Leopold Museum

Ane Mette Hol - Im Werden (Arbeitstitel)

Ane Mette Hol - Im Werden (Arbeitstitel)

Ane Mette Hol setzt sich mit Randphänomenen der Kunstproduktion auseinander. Indem sie ihren Blick auf Nebensächliches richtet, auf Gegenstände etwa, die während des Entstehungsprozesses von Kunst im Atelier abfallen, oder auf Spuren, die beim Ausstellungsaufbau im Raum übrigbleiben, schärft sie den Blick auf die künstlerischen Produktionsbedingungen.

Datum: 12.03.2021 bis 20.06.2021
Ort: mumok

Ausstellungseröffnung: Ane Mette Hol - Im Werden (Arbeitstitel)

Ausstellungseröffnung: Ane Mette Hol - Im Werden (Arbeitstitel)

Ane Mette Hol setzt sich mit Randphänomenen der Kunstproduktion auseinander. Indem sie ihren Blick auf Nebensächliches richtet, auf Gegenstände etwa, die während des Entstehungsprozesses von Kunst im Atelier abfallen, oder auf Spuren, die beim Ausstellungsaufbau im Raum übrigbleiben, schärft sie den Blick auf die künstlerischen Produktionsbedingungen.

Datum: 12.03.2021
Ort: mumok