Künstlergespräch mit Želimir Žilnik

Künstlergespräch mit Želimir Žilnik

Im Rahmen der Vienna Art Week 2020 sprechen die Kuratorinnen What, How & for Whom / WHW (Ivet Ćurlin, Ana Dević, Nataša Ilić und Sabina Sabolović) mit dem serbischen Filmemacher Želimir Žilnik über sein Leben und sein filmisches Schaffen.

Datum: 13.11.2020
Ort: Kunsthalle Wien

Cherish Menzo - JEZEBEL

Cherish Menzo - JEZEBEL

Cherish Menzos Performance JEZEBEL wurde von den sogenannten „Video Vixens“ inspiriert: aufreizenden Models, die Ende der 1990er-Jahre in Hip-Hop-Videos auf MTV auftauchten. Sie tanzten in freizügigen Outfits zu der von Männern dominierten Musik, waren aber nicht nur Statistinnen, sondern konnten auch großen Einfluss ausüben: Oft bestimmten die Vixens die Ästhetik dieser Videos und damit die Popularität des Künstlers. Sie waren hypersinnlich und lebten nach dem Stereotyp „ride or die“, waren aber gleichzeitig stark und unabhängig. JEZEBEL weigert sich, von anderen definiert zu werden. Sie navigiert durch die Hip-Hop-Kultur und sucht nach Wegen, ihr Image für sich zu beanspruchen. JEZEBEL macht sich an das Experiment, das umstrittene Stereotyp Black Hip-Hop Honey zu dekonstruieren.

Datum: 13.11.2020 bis 14.11.2020
Ort: Halle E+G

Archikids Workshop (6–99): Pop-up Stadt

Archikids Workshop (6–99): Pop-up Stadt

Durch Falttechnik kann man Wände verschwinden lassen und mittlerweile auch ganze Häuser klein zusammenfalten und abtransportieren. Andererseits erlangen dünne Materialien durch Faltung Festigkeit, wie das Papier. Hans Frey von Skyfold zeigt uns, wie das funktioniert. Danach werden wir selber die Pop-up Technik ausprobieren und ein Buch erstellen, welches zu einer Wohnung wird, oder eines, welches durchs Aufschlagen eine Hauszeile entstehen lässt.

Datum: 14.11.2020
Ort: Architekturzentrum Wien

Keine Angst vor großen Tieren!

Keine Angst vor großen Tieren!

Figurentheater, ab 3 Jahren

Datum: 14.11.2020 bis 15.11.2020
Ort: Dschungel Wien

Mini*Tauros

Mini*Tauros

Tanztheater mit Livemusik, 60 Min. ab 8 Jahren Nimm den Faden fest in die Hand!

Datum: 14.11.2020 bis 19.11.2020
Ort: Dschungel Wien

Q21 @ VIENNA ART WEEK 2020

Q21 @ VIENNA ART WEEK 2020

Im Rahmen der VIENNA ART WEEK findet ein Rundgang durch den kreativen Schaffensraum im MQ statt.

Datum: 17.11.2020
Ort: Schauräume Q21

Florentina Holzinger - TANZ

Florentina Holzinger - TANZ

Die „Inszenierung des Jahres“ (Theater heute) kehrt an ihren Entstehungsort zurück. TANZ ist der Abschluss von Florentina Holzingers Trilogie über den Körper als Spektakel und dessen Disziplinierung. In einer Ballettklasse unter der Leitung von Beatrice Cordua, der ersten Ballerina, die Le sacre du printemps nackt tanzte (in John Neumeiers Bearbeitung Le Sacre, 1972) durchlaufen die Performer*innen eine strenge Ausbildung in „Aktionsballett“, die sogenannten „Sylphic Studies“.

Datum: 18.11.2020 bis 22.11.2020
Ort: Halle E+G

Roboexotica 2020 - AI Takeover

Roboexotica 2020 - AI Takeover

Festival für Cocktail-Robotik

Datum: 19.11.2020 bis 22.11.2020
Ort: frei_raum Q21 exhibition space

Boden für Alle

Boden für Alle

Der Boden ist unser kostbarstes Gut. Die Oberfläche der Erde ist endlich. Ein sorgloser oder rein kapitalgetriebener Umgang mit dieser Ressource hat in den vergangenen Jahrzehnten Gestalt und Funktion unserer Städte und Dörfer verändert.

Datum: 19.11.2020 bis 03.05.2021
Ort: Architekturzentrum Wien

mumok Kino: Kith and Kin - Programm von Leander Gussmann

mumok Kino: Kith and Kin - Programm von Leander Gussmann

Das Programm setzt die Familie und das Zuhause als Ausgangspunkt einer dialogisch-polyfonen Untersuchung schwarzer Identität.

Datum: 25.11.2020
Ort: mumok

INSPIRATION BEETHOVEN - Eine Symphonie in Bildern aus Wien 1900

INSPIRATION BEETHOVEN - Eine Symphonie in Bildern aus Wien 1900

Die VI. Symphonie Beethovens, die Pastorale, inspirierte 1898/99 den Wiener Jugendstilmaler und Klimt-Kollegen Josef Maria Auchentaller (1865–1949) zu einem monumentalen Bildprogramm für das Musikzimmer der Villa seines Schwiegervaters, des Silberschmuckfabrikanten Georg Adam Scheid. Das aus fünf Gemälden bestehende Ensemble stellt die erste künstlerisch-bildnerische Umsetzung aller Sätze einer Symphonie Beethovens dar und ist in der Tradition der Musikzimmer, die um 1900 eine Blüte erlebte, einzigartig. Im Leopold Museum wird das Ensemble anlässlich des 250. Geburtstags Ludwig van Beethovens erstmals in Österreich rekonstruiert und die Geschichte dieses Gesamtkunstwerks im Rahmen einer Fokus-Ausstellung zur neuen Dauerpräsentation Wien 1900 beleuchtet.

Datum: 27.11.2020 bis 04.04.2021
Ort: Leopold Museum

EMIL PIRCHAN - Universalkünstler

EMIL PIRCHAN - Universalkünstler

Emil Pirchan (1884–1957) war ein Pionier des expressionistischen Bühnenbildes, aber auch fantasiereicher Plakatgestalter, der im konkurrenzstarken Metier Werbegrafikbeträchtliche Erfolge feierte. Zudem war er Kostümbildner, Designer, Buchillustrator, Autor mehrerer Künstlermonografien, Romancier, Lehrer und noch etliches mehr.

Datum: 27.11.2020 bis 04.04.2021
Ort: Leopold Museum