Zum Inhalt

Programm

Programmsuche

* Das notwendige Format für das Anfangsdatum und Enddatum ist tt.mm.jjjj

Ergebnisse

…von Brot, Wein, Autos, Sicherheit und Frieden

…von Brot, Wein, Autos, Sicherheit und Frieden

Das kuratorische Kollektiv What, How & for Whom / WHW hat im Juni 2019 die künstlerische Leitung der Kunsthalle Wien übernommen. Sie starten ihr Programm mit einer internationalen Gruppenausstellung, die mehr als 30 Künstler*innen zeigt und sich über alle Räumlichkeiten der Kunsthalle Wien erstreckt.

Datum: 01.10.2020 bis 04.10.2020
Ort: Kunsthalle Wien

Den Elefanten berühren: Praktiken und Politiken der sozialen Distanz_ierung

Den Elefanten berühren: Praktiken und Politiken der sozialen Distanz_ierung

Kooperation mit dem Tabakalera International Centre for Contemporary Culture, Donostia / San SebastiánIm Zentrum der Ausstellung steht die Annahme, dass sich das gegenwärtige Gesicht politischer Ökonomie als eine totale Kybernetik beschreiben lässt. Die Kybernetik war ursprünglich eine Regelungs- und bald darauf Regierungstechnik, die auf der Ebene der Planung und der Antizipation mit der Berechenbarkeit von Reaktionen auf Maßnahmen arbeitete, vor allem im staatlichen und para-staatlichen Handeln. Heute sind sowohl die Ökonomie als auch die Meta-Ökonomie der Finanzmärkte bestimmt von kybernetischen Techniken.Die Idee der Ausstellung und ihr Titel beziehen sich zudem auf eine Äußerung Oswald Wieners, in der er die Kultur der Pop-Musik als einen Dandysmus der Armen bezeichnete – angelehnt an Hugo Balls Roman Flametti – der Dandysmus der Armen, den dieser über das proto-dadaistische Zirkus- und Kabarettmilieu im Zürich der Jahre vor dem ersten Weltkrieg schrieb.Galt Kunst im 20. Jahrhundert oft als antinomisches Programm zu Regierungs- und Kapitalstrategien, kann sie sich heute nur noch als eine Kybernetik der Armen verstehen: ein Handeln, das gegenwärtige Techniken der Antizipation und Planung und das Wirtschaften mit dem Vorausberechneten unterläuft, parodiert, umkehrt – aber dieses auch annimmt als ein Stand der Dinge, hinter den es kein Zurück gibt.Das Ausstellungsprojekt basiert auf einer Reihe von Workshops und Präsentationen, die 2019 in Wien und im Baskenland stattfanden. 2020 folgen zwei Ausstellungen, zuerst in Donostia/San Sebastián im Kulturzentrum Tabakalera (Eröffnung: 6. März 2020), dann in der Kunsthalle Wien.Für beide Ausstellungen wird eine Kerngruppe von vier Künstler*innen (Agency, Jon Mikael Euba, Lili Reynaud-Dewar, Camila Sposati) neue Arbeiten entwickeln. In Wien wird ein weiterer Schwerpunkt auf der sozialistischen Kybernetik – u.a. in Chile und Osteuropa – liegen sowie auf der spezifisch Wiener Tradition einer Kybernetik der Armen.Kuratoren: Diedrich Diederichsen und Oier Etxeberria

Datum: 01.10.2020
Ort: Kunsthalle Wien

Sonntagsführungen: Wünsche, Träume und Forderungen

Sonntagsführungen: Wünsche, Träume und Forderungen

Das Vermittlungsteam der Kunsthalle freut sich, Sie wieder zu Führungen begrüßen zu dürfen! Da die Gruppen derzeit beschränkt sind, bitten wir Sie um Anmeldung über besucherservice@kunsthallewien.at oder direkt an der Kassa in der Kunsthalle Wien Museumsquartier.

Datum: 04.10.2020
Ort: Kunsthalle Wien

Želimir Žilnik. Shadow Citizens

Želimir Žilnik. Shadow Citizens

Shadow Citizens gibt im Rahmen einer Ausstellung Einblick in das radikale Filmschaffen und umfangreiche Werk von Želimir Žilnik (geb. 1942, lebt und arbeitet in Novi Sad, Serbien). Die Ausstellung ist Teil des offiziellen Programms der Viennale 2020.

Datum: 24.10.2020 bis 17.01.2021
Ort: Kunsthalle Wien

Kuratorinnenführung: Želimir Žilnik. Shadow Citizens

Kuratorinnenführung: Želimir Žilnik. Shadow Citizens

Shadow Citizens gibt im Rahmen einer Ausstellung Einblick in das radikale Filmschaffen und umfangreiche Werk von Želimir Žilnik (geb. 1942, lebt und arbeitet in Novi Sad, Serbien). Die Ausstellung ist Teil des offiziellen Programms der Viennale 2020.

Datum: 25.10.2020
Ort: Kunsthalle Wien

Zur Hauptnavigation

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.