Julia Müller-Maenher und Astrid Peterle: Poundbury

(c) Julia Müller-Maenher

Datum: Do 17.11.2011 10-23.59h, Fr 18.11.2011 - Mi 15.02.2012, , Do 16.02.2012

Julia Müller-Maenher und Astrid Peterle: Poundbury

Eröffnung und Heftpräsentation EIKON #76:  Do 17.11., 18h im Rahmen des Digitalen Donnerstag im quartier21
Datum: 18.11.2011 bis 16.02.2012, jeweils 10-22h
Ort: EIKON SchAUfenster, Electric Avenue
Eintritt frei

In den frühen 1990er Jahren begannen im Süden von England die ersten Arbeiten an einem völlig „neuen" städteplanerischen Konzept. Poundbury, eine Stadterweiterung Dorchesters, basiert auf den architektonischen Grundsätzen des britischen Thronfolgers Prinz Charles und seiner Prince's Foundation: Nachhaltigkeit und eine Kombination aus aktuellen Technologien mit traditionellen Gestaltungsprinzipen sowie einer dezidierten Ablehnung des Postulats der Moderne.

Welche Tradition wird hier durch die Verweigerung zeitgenössischer Paradigmen reinstalliert? Woher kommt die Sehnsucht nach den „alten" Werten und Formen? Wie utopisch, ist die Idee von einer Wiederauferstehung vergangener Wohn- und Lebensformen? „Poundbury" hinterfragt den Anachronismus, der dieser Siedlung innewohnt, befasst sich aber auch mit dem utopischen Potenzial solcher Bestrebungen.


www.eikon.at