Rahmenprogramm Claes Oldenburg: The Sixties

Claes Oldenburg, Mickey Mouse with Red  Heart, 1963 Foto: Sheldan C. Collins

Date: Sat, Feb 04 2012 - Mon, May 28 2012,

Rahmenprogramm Claes Oldenburg: The Sixties

Ausstellung:
04.02. bis 28.05.
Ort: mumok

Künstlergespräch mit Claes Oldenburg
Sa 04.02., 19h

Überblicksführungen
jeden Sa und So 14h, jeden Do 19h

Themenführungen/Ausstellungsgespräche
jeden So 16h
>> Themen

Touren für Faule, Eilige und Andere
jeden Sa 16h
>> mehr Info

Mittagsführung - Was auf den Tisch kommt
mit vergünstigtem Mittagsmenü im Hill mumok
jeden Fr 13h
>> mehr Info

Mickey Mouse und Hamburger. Alltagserfahrung im Amerika der 1960er Jahre

So 05.02. und 29.04., 16h
Christiana Wustinger im Gespräch mit John Harter (John Harter ist Lebenskünslter, aufgewachsen in Amerika und ist heute als Sprachlehrer tätig)

Formeln und Funktionen der Komik mit Blick auf das Werk von Claes Oldenburg
So 26.02., 16h
Julia Draxler im Gespräch mit Peter Spindler (Clown und Clownlehrer)

Store Pieces - Über die Faszination des Konsumguts und das Schöne im Schaufenster
So 04.03., 16h
Maria Bucher im Gespräch mit Univ.-Prof. Dr. med. August Ruhs, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Psychoanalytiker, stellvertretender Vorstand der Wiener Univ.-Klinik für Psychoanalyse und Psychotherapie.

Gespräch und Film: windowshopping
So 11.03., 16h
Ausstellungsgespräch und Filmscreening «knock off - die Rache am Logo» (A, 2003). Katharina Morawek im Gespräch mit den Filmemacherinnen Katharina Weingartner und Anette Baldauf

Object Worshipping: Notes on Oldenburg's Performances and Films
Vortrag von Branden W. Joseph
Do 03.05., 19h
Eintritt frei
Claes Oldenburg hat seine Performances einmal als eine fetischistische "Anbetung" der Objekte und Menschen beschrieben, die in seinen Happening ihren Auftritt haben. In seinem Vortrag wird Branden W. Joseph untersuchen, wie Oldenburg diesem Konzept auch seinen theatralisch angelegten Skulpturen und einer Reihe von wenig bekannten Filmen nachgegangen ist.

Patty Mucha: What actually happened
Fr 04.05.

Eintritt frei
Patty Mucha ist eine der großen Ikonen der Pop Art-Ära: sie war mit John Cage, Yvonne Rainer, Jasper Johns und John Lennon befreundet, war Leadsängerin in einer Band mit Andy Warhol und Hauptdarstellerin der Happenings von Claes Oldenburg, mit dem sie in den 1960er Jahren verheiratet war. Sie stand ihm Modell, nähte seine Soft Sculptures und war maßgeblich an der Entwicklung seiner Kunst beteiligt. In Wien wird sie die ereignisreichen und turbulenten Sixties aus ihrer Perspektive Revue passieren lassen.

>> Ausstellungsinfo


www.mumok.at