frame[o]ut

Date: 07.07. bis 26.08.

frame[o]ut - digital summer screenings

Ort:
MuseumsQuartier Wien

PROGRAMM

FRAME[O]UT ERÖFFNUNGSNACHT ZUM SUMMER OF MOVEMENT
Fr 07.07., 20.30h
im MQ Haupthof

20.45h
Musik Live Act: Clara Blume

21.30h
Begrüßung: Martina Theininger (frame[o]ut Leiterin) und Dr. Christian Strasser (Direktor, MuseumsQuartier Wien)

21.45h
DIE LIEBHABERIN, AT 2016, 100min, Spielfilm, R: Lukas Valenta Rinner, OmdU
Mit Iride Mockert, Martín Shanly, Andrea Strenitz, Mariano Sayavedra
Das Hausmädchen Belén arbeitet bei einer reichen Familie in den Außenbezirken von Buenos Aires. Auf einem Spaziergang entdeckt sie nahe der Luxusanlage ein Nudistencamp. Dort wird sie bald als Mitglied aufgenommen und lebt eine zweite Identität zwischen Zügellosigkeit und Harmonie, bis die Community der Reichen die Subkultur entdeckt und vertreiben möchte.
In Anwesenheit des Regisseurs

SUMMER OF MOVEMENT
Sa 08.07., 21.30h
RAGE, BE 2017, 144min, Doku, R: Guy-Marc Hinant, Dominique Lohlé, OmeU, Österreich Premiere
Anarchismus und Acid House Techno - zwei alternative Bewegungen treffen sich in „RAGE“ und zeigen das revolutionäre Potential, das in einem „Roland TB-303“ Synthesizer stecken kann. Von den Ursprüngen der Techno Musik, der Arbeiterklasse bis hin zur Idee des Anarchismus zeigt der Film die Techno Szene als soziopolitische Bewegung gegen das System. Intensive Sounds, Partys und das Leben im Moment.
In Programmpartnerschaft und Anwesenheit von Djamila Grandits & Julia Sternthal (this human world - International Human Rights Film Festival, Leiterinnen & Kuratorinnen)

AUSTRIAN AMERICAN SHORT FILM FESTIVAL 2017
FR 14.07., 21.30h
Kurzfilmprogramm, 100min, OF
DIE LAST DER ERINNERUNG, AT 2016, 20min, R: Albert Meisel
WARTEZEIT, AT 2016, 10min, R: Clara Stern
AND THE WOHLE SKY FIT THE DEAD COW'S EYES, CHL/US 2016, 19min, R: Francisca Alegria
THE ART OF NOT APPEARING, NOR/US 2016, 15min, R: Pernille Rivedal Hellevik
THE GOD OF THE LABYRINTH, AT 2016, 20min, R: Michael Simku
SAVE THE PRESIDENTS, US 2016, 13min, R: Tali Keren, Alex Strada
In Programmpartnerschaft und Anwesenheit von Stephanie Falkeis (Gründerin, Kuratorin AASFF), Virgil Widrich (Regisseur, Hauptjuror AASFF 2017) und den FilmemacherInnen

FALSCHE FANTASIEN / FAKE FANTASY
Sa 15.07., 21.30h

Kurzfilmprogramm, Video und GIF, ca. 20min
MULHOLLAND DRIVE, US/F 2001,146min, Spielfilm, R: David Lynch, OmdU
Mit Naomi Watts, Laura Harring, Justin Theroux, Ann Miller u.a.
Betty kommt nach Hollywood um ein Filmstar zu werden. Sie trifft auf eine erotische Frau, die sich Rita nennt und nach einem Autounfall am Mulholland Drive ihre Erinnerung verloren hat. Die beiden werden Freundinnen, Verbündete, Geliebte. Sie begeben sich auf die Suche nach Ritas Vergangenheit, die Schritt für Schritt in ein Delirium aus Täuschungen und dunklen Leidenschaften führt.
In Anwesenheit von Markus Wintersberger (FH St. Pölten)

SUMMER OF MOVEMENT
Fr 21.07., 21.30h

WHOSE STREETS?, US 2017, 90min, Doku, R: Sabaah Folayan, Damon Davis, OF, Österreich Premiere
St. Louis County, USA: Der unbewaffnete Jugendliche Mike Brown wird von der Polizei getötet und stundenlang auf der Straße liegen gelassen. Trauer, langjährige Spannungen und aufgestaute Wut bringen Menschen aller Gesellschaftsschichten in Bewegung. Als die Nationalgarde mit Waffen einfällt, werden die Menschen zu Aktivisten eines neuen Widerstandes, die für Bürgerrechte und das Recht zu leben kämpfen.
In Programmpartnerschaft und Anwesenheit von Djamila Grandits & Julia Sternthal (this human world - International Human Rights Film Festival, Leiterinnen & Kuratorinnen)

FILM IM FILM
Sa 22.07., 21.30h
CINEMA FUTURES, AT 2016, 126min, Doku, R: Michael Palm, OmdU
Mit Martin Scorsese, Christopher Nolan u.a.
Digitale Revolution oder digitaler Wahnsinn? In einer Zeit des Verschwindens des analogen Filmstreifens und des ebenso rapiden Entstehens neuer digitaler Laufbild-Formate erkundet die Doku international wichtige Schauplätze zur Thematik und dramatisiert mit namhaften Filmschaffenden, MuseumskuratorInnen, HistorikerInnen und TechnikerInnen die Zukunft von Film und Kino im Zeitalter digitaler Laufbilder.
In Anwesenheit von Ralph Wieser (Mischief Films, Produzent)

FILM IM FILM
Fr 28.07., 21.00h
DAS UNMÖGLICHE BILD, DE/AT 2016, 73min, Szenischer Film, R: Sandra Wollner, OmeU
Mit Jana McKinnon, Eva Linder, Andre Schramek, Isabel Schmidt u.a.
Eine Familie in Wien in den 1950ern auf Super 8mm als Home Movie. Geburtstagsfeiern, Silvester, Nachmittage im Garten. Die Großmutter Maria veranstaltet wöchentlich Kochklubs. Bloß gekocht wird dort nie. Kleine Gesten, Fragmente einer Familiengeschichte, Geheimnisse kommen ans Licht. Erzählt von der 13-jährigen Johanna und aus der Perspektive der Regisseurin.

LDAE, AT 2017, Spielfilm, 30min, R: Christoph Schwarz, OF
Mit Mel Merio, Constanze Winkler, Natalie Assmann, Michaela Schwarz u.a.
Eine Webcommunity führt online Regie. Über Handlung, Drehorte
und Schnittfassung wird abgestimmt. Web Projekt, Spielfilm Videotagebuch und Imagination - erzählt aus der Perspektive des Regisseurs. Die Grenzen zwischen real und virtuell verschwimmen in Ironie.

MIMIKRI, AT 2016, 27min, R: Nora Friedel, OmeU
Mit Hannah Klarenberg, Konradin Schuchter, Inge Maux
Die 17-jährige Jana will sich als Femme Fatale fotografieren lassen, um den viel älteren Tom zu verführen. Ihr Kumpel Andi mit seiner Analogkamera hilft ihr dabei. Jana fällt die erotische Selbstinszenierung vor der Kamera schwer. Andi wiederum wünscht sich an Janas Seite zu sein. Aus Projektionen entstehen Gefühle.
In Anwesenheit von Sandra Wollner (Regisseurin), Christoph Schwarz (Filmemacher) und Nora Friedel (Filmemacherin)

FILM IM FILM
10 Jahre frame[o]ut / Jubiläumsnacht im MQ Haupthof
Sa 29.07., 21h
AFTER THE FOX, IT/GB 1966, 103min, Spielfilm, R: Vittorio De Sica, OmdU
Mit Peter Sellers, Britt Ekland, Victure Mature, Martin Balsam, Akim
Tamiroff, Lydia Brazzi, Lando Buzznca u.a.
Aldo Vanucci, „der Fuchs“, ein Meisterdieb will den Coup seines Lebens landen und Goldbarren aus Kairo, die per Schiff nach Italien kommen, abfangen. Als Filmregisseur getarnt, dreht er an der Landestelle im kleinen Fischerdorf einen gefakten Film. Alle Dorfbewohner machen mit bei den Dreharbeiten zum „Gold aus Kairo“. Jeder will ein Filmstar sein. Das Kino befindet sich im Höhenflug und Filmleuten ist alles erlaubt.

FALSCHE VORSTELLUNGEN / FAKE FICTION
Fr 04.08., 21.30h
Kurzfilmprogramm, Video und GIF, ca. 20min
DARK CITY, US 1988, 100min, Spielfilm, R: Alex Proyas, OmdU
Mit Rufus Sewell, William Hurt, Kiefer Sutherland, Jennifer Connelly u.a.
Ein Mann wacht in der Badewanne eines Hotelzimmers ohne Erinnerung auf. Er trifft auf Menschen, die ihn zu kennen scheinen, doch nichts kommt ihm vertraut vor. Auch nicht die Stadt, in der er lebt und in der es immer Nacht zu sein scheint. Schließlich wird er auch noch als Serienkiller und Frauenmörder gejagt. Er muss sich mit dem dunklen Mysterium der finsteren Stadt konfrontieren.
In Anwesenheit von Markus Wintersberger (FH St. Pölten)


SUMMER OF MOVEMENT
Sa 05.08. 


20.45h
Filmwanderung mit Kurzfilm-Bespielung im MQ, 43min - 4 Stationen
RUNAWAY-EAZYT, AT 2016, 4min, R: Manuel Ngyuen
PLUG AND PLAY, DE 2013, 6min, R: Michael Frei
PRECARIOUS, AT 2014, 9min, R: Tim Oppermann
AUF'S DACH, AT 2015, 1min, R: Stanislaus Bär
GEHEN UND KOMMEN, AT 2015, 3min, R: Nele Hazod
THE ART OF GETTING HERE, AT 2015, 3min, R: Lorenz Uhl
CHARLIE ET SES GRANDES DENTS, F 2016, 6min, R: Esther Lalanne,
Valentine Sabin, Camille Verninas, Chao Yang, Xing Yao
RAUSCHEN, AT/DE/CH 2013, 5min, R: Dominik Scherrer
FIRST LOVE, CH 2014, 6min, R: Christian Taro Müller

21.30h
INTERNATIONALES KURZFILMPROGRAMM
72min, OF
TORMUS, ISR 2013, 14min, R: Sari Bisharat
WOHIN MIT LUIS, DE 2016, 9min, R: Mauricio Cevilla Fischer
PAPER CHELLO, CHN 2015, 10min, R: Sio Chong Son
DER WALDWANDERER, AT 2015, 1min, R: Janick Entremont
IT IS NO DREAM, AT 2015, 16min, R: Leni Gruber
WHITE TIGER, RUS 2015, 2min, R: Studio Da
SIMPLY THE WORST, DE 2015, 20min, R: Johannes Kürschner
Vom Ausharren und Warten, Chillen und Abhängen bis hin zum
Aufbruch, immer auf Achse: Die Filme von jungen Filmschaffenden unter 26 Jahren zeigen Bewegung - örtlich oder bildhaft, emotional oder physisch. In Programmpartnerschaft und Anwesenheit von Laura-Lee Röckendorfer & Boris Schuld (Festivalleitung YOUKI, Internationales Jugend Medien Festival), Anna Prischl (Kuratorin YOUKI) und den FilmemacherInnen

SUMMER OF MOVEMENT
Fr 11.08., 21.30h

BLACK CODE, CAN 2016, 88min, Doku, R: Nicholas de Pencier, OF, Österreich Premiere
Das World Wide Web und der Zuwachs an Demokratie waren in den Anfangsjahren der digitalen Revolution untrennbar miteinander verbunden. Der Film zeigt, wie das Netz heute, dreißig Jahre später, von Regierungen kontrolliert und Kommunikation manipuliert wird. Weltweit bilden sich unabhängig von Nationalitäten Communities, die gemeinsam vernetzt neue Wege suchen, um Demokratie, Privatsphäre und gleichzeitig auch die Meinungsfreiheit zu verteidigen.
In Programmpartnerschaft und Anwesenheit von Djamila Grandits & Julia Sternthal (this human world - International Human Rights Film Festival, Leiterinnen & Kuratorinnen), Georg Martin Kainz (quintessenz) und Javier Luque Martinez (IPI, Digital Media Coordinator)

CALLE LIBRE STREET ART FESTIVAL
Sa 12.08., 21.30h
THE DEEPEST DEPTHS OF THE BURROW, AT 2015, 104min, Doku, R: Christian Fischer, OF
Nychos ist Illustrator, Urban Art- und Graffitikünstler, der Bekanntheit erlangte durch sein Icon namens „Rabbit Eye Movement“ - ein weißer Hase, der auf der ganzen Welt immer wieder auf Straßenwänden auftaucht. Dafür brennt Nychos, der es wie das Motto des Films hält: reisen um zu taggen und taggen, um zu reisen. Ein Film über die Bewegung „Rabbit Eye Movement“, ihre KünstlerInnen und Urban Art.
In Programmpartnerschaft und Anwesenheit von Jakob Kattner (Calle Libre) und Street Art KünstlerInnen

Q21 - DER KREATIVE SCHAFFENSRAUM IM MUSEUMSQUARTIER WIEN_FILMNACHT
Fr 18.08., 21.30h
WELT KOMPAKT? – Special Filmprogramm zur Ausstellung im frei_raum Q21 exhibition space im MQ von 22. Juni – 3. September
Laufende Ausstellung mit Videos von Lucas Bambozzi, Marie Carangi, Silvio De Camillis Borges & Igor Vidor, Fabiana Faleiros, Anna Jermolaewa, Dudo Quintanilha, Luiz Roque, Antoinette Zwirchmayr, kuratiert von Ursula Maria Probst.
Plus Artists Choice Special - brasilianischer Überraschungsfilm, der von den KünstlerInnen während der Ausstellungseröffnung am 22.06. durch ein Voting ausgewählt wird.
Social Media, Instagram und Facebook haben unser Empfinden von Nähe und Ferne, unser Bewusstsein von Intimität und Distanz, körperlicher Präsenz und Absenz, von politischer Mobilität verändert. Dadurch bewirkte Dichotomien von „glocalen“ Lebenspraktiken und transsoziale Gesellschaftsmodelle erweitern unsere Erfahrungen von Welt.

SUMMER OF MOVEMENT
Sa 19.08., 21.30h

KNIVES OUT, PL 2016, 90min, Spielfilm, R: Przemysław Wojcieszek, OmeU
Mit Anastazja Borkoniuk, Ania Konczal, Emilia Piech, Kacper Sasin u.a.
Eine Gruppe von Freunden, die sich in einem idyllischen Sommerhäuschen am See trifft. Es ist ihr erstes Wiedersehen seit dem Schulabschluss. Sie alle möchten ihr Wiedersehen in Freundschaft feiern. Unter dem Einfluss von Alkohol steigen die Spannungen und die bereits eingeschlagenen beruflichen Laufbahnen führen zu Diskussionen. Bald wird die junge Solomia zur Außenseiterin des Abends und ein perfides Spiel beginnt. In Programmpartnerschaft und Anwesenheit von Djamila Grandits & Julia Sternthal (this human world - International Human Rights Film Festival, Leiterinnen & Kuratorinnen), Natascha Strobl (Politikwissenschaftlerin, Autorin)

CAT PEOPLE
Fr 25.08., 20.30h

Abschlusswochenende
HENRI, LE CHAT NOIR 2, 2012, 2min, R: William Braden
CAT LADIES, CAN 2009, 60min, Doku, R: Christie Callan-Jones, OF
Vier Frauen im Kommunikationsaustausch mit ihren Katzen. Was bedeutet ein „Miau“ im Vergleich zu banalen Worthülsen zwischen Menschen? Der Dokumentarfilm zeigt sehr persönliche Einblicke in die Lebenswelt von den vier „Cat Ladies“, die ihr Leben fast gänzlich um die Beziehung zu ihren Katzen aufgebaut haben.
In Programmpartnerschaft und Anwesenheit von Marija Milovanovic und Julia Fabrick (Cat Video Festival Vienna und Vienna Shorts Agentur, Kuratorinnen)

CAT PEOPLE
Sa 26.08., 20.30h
Abschlussnacht im MQ Haupthof
TALE ABOUT THE CAT AND THE MOON, 1997, 6min, R: Pedro Serrazina
KEDI, TUR/US/DE 2016, 79min, Doku, R: Ceyda Torun, OmeU, Österreich Premiere
Hunderttausend Katzen streunen durch die Straßen Istanbuls und sind Bestandteil der Metropole. Sie wandern spontan in und aus dem Leben der BewohnerInnen und genießen scheinbar ungehinderten Zugang zu Cafés, Märkten, Häusern und Freiflächen. In „KEDI“ (Katze auf Türkisch) werden sieben feline Charaktere näher vorgestellt - der derzeit gehypteste Katzenfilm! In Programmpartnerschaft und Anwesenheit von Marija Milovanovic und Julia Fabrick (Cat Video Festival Vienna und Vienna Shorts Agentur, Kuratorinnen)