The Losers' Club

(c) Theatre Laboratory Open Circle

Datum: Mi 15.02.2012 18-23.59h, Do 16.02.2012 - Fr 17.02.2012, , Sa 18.02.2012

The Losers' Club
DSCHUNGEL WIEN & Theatre Laboratory Open Circle

Datum: Mi 15.02.2012, 19.30h; Do 16. und Fr 17.02.2012, 10.30h und 19.30h;
Sa 18.02., 19.30h
Dauer: 70 min
Ort: DSCHUNGEL WIEN
Schauspiel mit Live-Konzert für Jugendliche ab 14 Jahren
In englischer und deutscher Sprache.

Nenn sie nicht Jugendliche! Sie haben einen Namen, einen Weg und ihre Musik!

Acht Teenager. Viele wichtige Momente. Hunderte von Entscheidungen. Tausende von Möglichkeiten. Millionen von Gedanken. Und unzählige Emotionen.
Jeder hat ein anderes Alter, jeder einen anderen Stil. Alle haben verschiedene Charaktere, unterschiedliche Erwartungen, jedoch die gleichen Träume, die gleichen Wünsche nach Liebe, nach Lachen, nach Freundschaft, nach Glück. Allen gemein sind die gleichen Ängste, die gleiche Verlorenheit, die gleiche Scham und in jedem steckt der Wunsch nach Rebellion, nicht verlieren zu wollen.
Die Musik ist das was sie eint - der Wunsch in einer Gruppe, in einem Club zu sein. Seine eigene Familie zu haben. Stärke und Vertrauen durch die anderen, nur ja nicht untergehen, die eigene Hoffnung nicht aufgeben, und zu wissen: irgendwann bin ich kein Teenager mehr. Irgendwann bin ich frei!

„The Losers' Club" beschreibt die Zeit von Teenagern zwischen 14 und 18 Jahren. Und doch ist es keine Vorstellung über Teenager, über Kinder. Sie sind erwachsen. Sie wollen ernst genommen werden, sie wollen lieben und leben. Nenn sie nicht Jugendliche, denn sie haben Namen und sie gehen ihren Weg, jeder anders und jeder für sich. Sie brauchen keine Belehrung, sie brauchen ihre Fehler, ihr Scheitern, um daran zu wachsen, um sich darin zu spüren, zu erleben und zu verstehen.

Acht SchauspielerInnen des Theatre Laboratory Open Circle aus Vilnius spielen ihre Musik, tanzen und gewähren Einblick in ihr Innerstes. Die Gruppe begeisterte in den letzten Jahren auf vielen internationalen Festivals. „The Losers' Club" ist ihre erste Zusammenarbeit mit Stephan Rabl und dem DSCHUNGEL WIEN.

Konzept, Regie: Stephan Rabl


www.dschungelwien.at