1
A Monument of Living Sound
2
“Keeping it real means keeping it real broke”
3
Daniel Lie: Passion Fruit/Maracujá
4
WELT KOMPAKT? – Opening
5
Wenn der Klang bildhafte Formen annimmt – iris electrum
6
“Algorithmen sind Menschen gemacht”
7
Mood Swings
8
EDGAR TONES & THE SU’SIS – es darf getanzt werden
9
NIHILS – gekommen, um zu bleiben
10
Wie und warum schreiben? Und wozu das Ganze?

A Monument of Living Sound

Arturas Bumšteinas in E-Mail conversation with Georg Weckwerth (Jan 15 – Feb 16)
In fall 2017 TONSPUR Kunstverein Wien presents its first record together with former Artist-in-Residence at Q21 Arturas Bumšteinas. The sound artist gives an insight into his work process and tells us what to expect of the composition “The Rise and Fall of Jakob Bauer”.

mehr lesen

“Keeping it real means keeping it real broke”

Australian graffiti artist Lush Sux keeps indoor work to a minimum and puts up as many walls as he can during his residency at Q21 / MuseumsQuartier Wien.  On invitation of Jan Arnold Gallery, he has created a new body of work for an exhibition that opens tonight. With journalist Stefanie Schermann he talked about his career and art as a business.
mehr lesen

Daniel Lie: Passion Fruit/Maracujá

Daniel Lie is a Pernambuco-Indonesian artist, born in São Paulo, who works with hybrids. In a video interview, he discusses his installation for the exhibition WELT KOMPAKT? mehr lesen

WELT KOMPAKT? – Opening

Interactive performances, the declaration of a manifesto, artistic interventions: We had intense and positive vibes at the opening of „WELT KOMPAKT?“ at frei_raum Q21 exhibition space. mehr lesen

Wenn der Klang bildhafte Formen annimmt – iris electrum

Ein musikalischer Ansatz, der Grenzen in andere Dimensionen aufstößt. JOHANNES WAKOLBINGERS Projekt IRIS ELECTRUM zeigt sich nicht nur in der Besetzung groß, auch musikalisch entfaltet es Größe. Stilistisch kaum einordenbar entwirft der aus Tirol stammende Schlagzeuger und Komponist gemeinsam mit seinem hochkarätig besetzten 12-köpfigen Ensemble (unter anderem mit an Bord sind die einzigartige Stimme von […]

mehr lesen

“Algorithmen sind Menschen gemacht”

Der Künstler Francis Hunger zeigt seine Videoarbeit DEEP LOVE ALGORITHM in der aktuellen Ausstellung “Mood Swings – Über Stimmungspolitiken, Sentiment Data, Market Sentiments und andere Sentiment Agencies”. Im Gespräch mit der Kuratorin Sabine Winkler erzählt er, warum wir nicht länger angstbesetzt von Algorithmen sprechen sollten. mehr lesen

Mood Swings

Kuratorin Sabine Winkler spricht im Interview mit Elisabeth Hajek, künstlerische Leitung frei_raum Q21 exhibition space, über die Ausstellung “Mood Swings – Über Stimmungspolitiken, Sentiment Data, Market Sentiments und andere Sentiment Agencies“, die Stellenwert und Wirkungsradius sowie Einsatzbereiche, Funktionen und Überschneidungen von Sentiments in Politik, Wirtschaft, Technologie, Kunst und Medien untersucht.

mehr lesen

EDGAR TONES & THE SU’SIS – es darf getanzt werden

Anspruchsvolle und abwechslungsreiche musikalische Unterhaltung mit hohem Tanzfaktor, die noch dazu auf unverschämt lässige Art daherkommt und für ausgelassene Partylaune sorgt, genau für eine solche steht jene der Wiener Formation EDGAR TONES & THE SU’SIS. Nun, eines kann man mit Sicherheit sagen, legt diese Truppe auf der Bühne einmal los, kommt so einiges in Bewegung. […]

mehr lesen

NIHILS – gekommen, um zu bleiben

Der dreiköpfigen Elektropopband NIHILS ist etwas Besonderes gelungen – sie hat noch kein Debütalbum veröffentlicht und ist doch in aller Munde. Und das – wie auch der volle Tourkalender zeigt – nicht nur hierzulande. Ein paar bärenstarke Single-Veröffentlichungen und einige aufsehenerregende Auftritte haben ausgereicht, um die Tiroler Formation zu einer der großen Hoffnung der österreichischen […]

mehr lesen

Wie und warum schreiben? Und wozu das Ganze?

Im Jänner ist die bosnische Schriftstellerin Tanja Stupar-Trifunović im Rahmen der Westbalkan-Kooperation mit dem BMEIA als Writer-in-Residence ins MuseumsQuartier eingeladen und wird am 30. Jänner aus ihren aktuellen Werken im Raum D / Q21 lesen. Vorab traf sie Mascha Dabić zum Interview.
mehr lesen